Seit ihrer Kindheit gelten Markus und Ella als unzertrennlich. Mittlerweile Ende 20 wohnen sie immer noch in ihrem Dorf in der Nähe von Berlin. Dass das Glück der beiden offenbar nicht zu erschüttern ist, wird von den Dorfbewohnern fast schon mit Argwohn und Neid betrachtet. Doch als Markus nach einer durchzechten Nacht während einer Dienstreise neben einer anderen aufwacht, beginnt er zwar eine Affäre, weiß aber auch, dass er Ella immer noch liebt...

Mit diesem Spielfilm-Regiedebüt verlangt Valeska Grisebach vom Publikum eine ganze Menge. In ruhigen, aber äußerst eindringlichen Bildern wird hier eine erschütternde Geschichte geschildert. Das Ganze ist zwar eher TV-mäßig in Szene gesetzt, überzeugt aber gerade wegen des harten Realismus, der nur manchmal in romantische, märchenhafte Bilder abdriftet.

Foto: Piffl