Fabienne und Bruno warten mit Spannung auf das Ergebnis eines Architektur-Wettbewerbs, an dem sie teilgenommen haben. Doch auch die gemeinsame Vorfreude kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass bei dem jungen Ehepaar längst der etwas langweilige Beziehungsalltag eingetreten ist. Während Fabienne denn auch kurz darauf in den Armen ihres langjährigen Freundes Simon ein neues Liebesglück findet, sucht Bruno in einem professionellen Etablissement nach erotischer Abwechslung. Erst die Nachricht vom Gewinn des Wettbewerbs bringt das Paar nach einem Tag erotischer Abenteuer und emotionaler Verwirrung wieder zusammen. Doch noch gibt es einige Probleme zu lösen, bis man sich wieder verträgt...

Eine Frage beschäftigt Szenezeitschriften, Psychologen und Filmregisseure immer wieder: Bleibt der Sex im Beziehungsalltag zwangsläufig auf der Strecke? Die französische Regisseurin und Schauspielerin Christine Pascal spürte der Frage in dieser frivolen Komödie mit spielerischer Ironie nach. In der Hauptrolle des charmanten Verführers Simon überzeugt Richard Berry ("Das Gesetz der Mafia"), als Ehepartner auf erotischen Abwegen sind Karin Viard ("Delicatessen", "Die neue Eva") und Vincent Cassel ("Jefferson in Paris") zu sehen. "Seitensprung für Anfänger" war die letzte Inszenierung des 1953 in Lyon geborenen Regie-Talents, das immer wieder an mentalen Problemen litt und im Sommer 1996 in einer psychatrischen Kinik in Paris behandelt wurde. Am 30. August 1996 fand man Christine Pascal in ihrem Zimmer: Sie hatte sich das Leben genommen.