Und wieder einmal muss Osteuropa für finstere Unterhaltung herhalten: Ein Wochenende in der firmeneigenen Wald-Lodge irgendwo im östlichen Nirgendwo soll die Mitarbeiter einer Rüstungsfirma wieder ordentlich Arbeitsmoral und Motivation bringen. Doch statt dessen entpuppt sich der Ausflug als wahrer Horrortrip. Denn im finsteren Walde hat sich ein Trupp hirnarmer Söldner breit gemacht. Die zeigen den Neuankömmlingen schnell, wo der Hammer hängt...

Genau so hirnrissig wie sich die Söldner präsentieren, ist auch dieser Streifen. Der Regisseur bewies schon mit seinem Debüt "Creep", dass er alles andere als intelligent Geschichten zu erzählen versucht. So wird auch hier fleißig nach dem Zehn-Kleine-Negerlein-Prinzip alles abgemeuchelt. Da nützen auch die unpassend eingesetzten Lacher wenig. Der Gähn-Effekt stellt sich allzu schnell ein.

Foto: Splendid