Kurz vor dem Angriff auf Pearl Harbor treiben sich in der alten chinesischen Metropole Shanghai allerlei undurchschaubare Gestalten in den Straßen herum. Der US-amerikanische Geheimagent Paul Soames etwa ist erst kürzlich in die Stadt gekommen, um den Mord an seinem besten Freund aufzuklären. So landet er schnell in einem finsteren Netz aus Intrigen, Lügen und Morden. Dabei bändelt er mit der mysteriösen Anna, Ehefrau des chinesischen Gangster Anthony Lan-Ting, an und gerät an den japanischen Geheimdienstoffizier Tanaka ...

Regisseur Mikael Håfström ("The Rite - Das Ritual", "Zimmer 1408") wollte mit "Shanghai" wohl eine Art Neuauflage von "Casablanca" vorlegen, verzettelt sich aber in vielen Nebensträngen und Undurchsichtigkeiten. Um alle Figuren zu etablieren, braucht er ziemlich lange, wusste dann offenbar aber nicht, ob er einen film noir oder doch lieber eine modernde Mixtur aus Liebesgeschichte und Actionfilm vor historischer Kulisse drehen sollte.





Foto: Senator