Die Enttäuschung sitzt tief, als die Teenagerin Viola erfährt, dass ihr High-School-Fußballteam gestrichen wurde. Die überzeugte Fußballspielerin schlüpft kurzerhand in die Rolle ihres Zwillingsbruders und nimmt ohne dessen Wissen seinen Platz in einer neuen Schule ein. Kompliziert wird es, als sich Viola in ihren Team- und Zimmerkameraden Duke verliebt, der allerdings der hübschen Olivia hinterher steigt, die wiederum ein Auge auf die männliche Ausgabe von Viola geworfen hat. Richtig deftig wird es allerdings erst, als auch noch Violas Bruder auf der Bildfläche erscheint...

Ein Thema, dass man etwa schon hundertmal und meist besser gesehen hat. Die Gags sind nicht wirklich lustig, die Frau im Männerkostüm überzeugt kaum und das ganze Liebestohuwabohu nach Motiven von Shakespeares "Was ihr wollt" war etwa in Filmen wie "10 Dinge, die ich an dir hasse" weitaus besser. An die Qualitäten seines schrägen Musicals "Kifferwahn" kommt hier Regisseur Andy Fickman bei weitem nicht heran.

Foto: Kinowelt