Nomi Malone flüchtet vor ihrer Vergangenheit nach Las Vegas. Sie will unbedingt eine große Tänzerin werden, landet aber aus Geldmangel zunächst als Stripperin, wobei sie nicht mit ihren Reizen geizen darf und teilweise sogar hart an der Grenze zur Prostitution arbeiten muss. Doch durch ihr Tanztalent gelingt ihr schließlich der Einstieg in eine große Show im legendären Stardust-Hotel. Aber von nun an nimmt ein übles Intrigenspiel seinen Lauf ...

Außer Fleischbeschau passiert hier so gut wie nichts. Der Niederländer Paul Verhoeven ("Der vierte Mann", "Basic Instinct") bleibt hier weit hinter den psychologischen Tiefen und der Brisanz seiner vorherigen Werke zurück und lässt sein großes Talent nur in wenigen Momenten erkennen. Schade!

Foto: Murray Close