Sibirien um 1900. Im abgeschiedenen Taiga-Dorf Jelan leben die Familien Ustjushanin und Solomin. Ihr Schicksal ist durch tiefen Hass und leidenschaftliche Liebe eng miteinander verbunden.

Das Filmepos "Sibiriade" erzählt auf eindrucksvolle Weise, wie sich die wechselvollen Wege einzelner Familienmitglieder über drei Generationen immer wieder kreuzen.