Paris, die Stadt der Liebe. Sieben Episoden aus dem Leben von sieben Pariser Frauen: Paulette etwa wendet sich schon auf dem Begräbnis ihres Mannes einem neuen Partner zu. Die Millionärsgattin Eve rächt sich an jeder Rivalin, die es wagt, zur Opernpremiere in der gleichen Robe wie sie zu erscheinen. Und die frivole Linda spielt auf geschickte Art mit zwei von ihr "angemachten" Männern ...

Sieben junge Frauen – alle dargestellt von der bezaubernden Shirley MacLaine – stehen im Mittelpunkt dieser famosen Geschichten - inszeniert von Vittorio De Sica - über Zärtlichkeit, Verlangen und Verlust. Siebenmal werden starke Männer schwach, denn siebenmal lockt das Weib.

Foto: Kinowelt