Spanglish ist jenes Sprachgewirr aus Englisch und Spanisch. Genau damit muss sich nun Flor beschäftigen, die ihr Barrio, ihren Bezirk von Los Angeles, in dem nur Spanisch gesprochen wird, erstmals verlassen muss, um ihre neue Stellung als Hausmädchen bei der reichen Familie Clasky anzutreten. Gerade jene Sprachbarrieren sorgen oft für einiges Chaos, zudem sich Deborah Clasky als hochgradig neurotisch und ihr Mann als fast schon sträflich vernachlässigt herausstellt...

Nach "Besser geht's nicht" legt Regisseur und Autor James L. Brooks wieder eine Komödie mit dramatischen Momenten vor. Hier geht es allerdings um die Überbrückung sozialer Missstände und über Komplikationen, die sich durch Missverständnisse der Kommunikation ergeben. Doch auch wenn sich Ober-Kasper Adam Sandler hier stark zurückhält, weist die Erzählstruktur dieses Culture-Clashs schlichtweg zu viele Längen auf. Allerdings immer ein Hingucker: Paz Vega ("Lucía und der Sex") als Flor.