Jahre bevor Spartacus nach Capua kommt und bevor der junge und ehrgeizige Quintus Lentulus Batiatus mit seinen Gladiatoren zu Ruhm und Ehre gelangt, muss sich Batiatus noch den Befehlen seines Vaters unterwerfen. Als dieser einmal abwesend ist, benutzt Batiatus den besten Kämpfer der Schule und schmeichelt sich bei einem Adeligen ein. Zur gleichen Zeit lässt sich Batiatus' Frau Lucretia von der Leichtlebigkeit ihrer Freundin Gaia gefangen nehmen und versucht es ihr gleichzutun ...

Spartacus: Blood and Sand-Darsteller Andy Whitfield erkrankte im März 2010 an Krebs und verstarb im September 2011. Dadurch verzögerten sich die Dreharbeiten für die Fortsetzung "Spartacus: Vengeance", die schließlich 2012 mit Liam McIntyre in der Spartacus-Rolle beendet wurden. Deshalb stellten die Produzenten 2011 zunächst sechs Episoden des Prequels "Spartacus: Gods of the Arena" fertig - ganz ohne Spartacus. Mit dabei sind aber John Hannah und Lucy Lawless als Batiatus und dessen Ehefrau Lucretia. Die neuseeländische Schauspielerin Lawless wurde in erster Linie durch ihre Rolle als "Xena - Die Kriegerprinzessin" weltweit bekannt. Außerdem stand sie für mehrere Episoden von "Battlestar Galactica" vor der Kamera und hatte kleinere Parts in den Kinoproduktionen "Bedtime Stories" und "Spider-Man 2".