Aus ihrem Versteck in Capuas Unterwelt organisieren Spartacus und sein Gefolge immer wieder Angriffe auf die Römer. Mittlerweile haben sich die Aufständischen unter Spartacus und Crixus in zwei Gruppen gespalten und verfolgen nun recht unterschiedliche Ziele. Spartacus und seine Anhänger möchten die Sklaven befreien, Crixus sucht verzweifelt nach seiner verschollenen Geliebten Naevia. Währenddessen wird der Prätor Glaber von Rom geschickt, um den Aufruhr niederzuschlagen ...

In der ersten Staffel der Serie ("Spartacus: Blood and Sand") schlüpfte noch Andy Whitfield in die Rolle des Titelhelden. Doch der sympathische Darsteller erkrankte im März 2010 an Krebs. Dadurch verzögerten sich die Dreharbeiten für die Fortsetzung. 2011 wurden schließlich sechs Episoden des Prequels "Spartacus: Gods of the Arena" fertiggestellt - ganz ohne Spartacus. Als Andy Whitfield Anfang 2011 aus gesundheitlichen Gründen immer noch nicht für die Fortsetzung der erfolgreichen Historienserie zur Verfügung stand, besetzten die Produzenten seine Rolle neu. Liam McIntyre wurde sein Nachfolger. Im September 2011 erlag Whitfield - gerade einmal 40 Jahre alt - seinem Krebsleiden.