Albert Speer gehörte zum engsten Vertrautenkreis um Hitler. Die Visionen des ambitionierten Architekten waren wie geschaffen für Hitlers Vorstellungen. Bei den Nürnberger Prozessen kann Speer einer Todesstrafe entrinnen, wird aber zu 20 Jahren Haft in Spandau verurteilt ...

Regisseur und Autor Heinrich Breloer ("Todesspiel") schuf mit dieser dreiteiligen Aufarbeitung eine Mischung aus Spielszenen und Dokumentation ein wichtiges TV-Ereignis. Dank hervorragender Schauspieler und exzellenter Kamera wird hier Geschichte lebendig. Wie bereits in "Die Manns - Ein Jahrhundertroman" arbeitete Breloer auch hier mit Ko-Autor Horst Königstein ("Jud Süß - Ein Film als Verbrechen?") zusammen. Hauptdarsteller Sebastian Koch wurde für seine brillante Verkörperung von Hitlers Architekt Speer mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet.

Foto: WDR/Stefan Falke