Wer ist die unbeliebteste Person auf einem Fußballfeld? Meist der Schiedsrichter, denn der hat immer schuld, wenn es bei der Heim- oder Gastmannschaft nicht läuft, und seine Entscheidungen - auch wenn sie falsch sind - können ein Spiel entscheiden. "Pfeife", ´"Blinder" oder "Schiedsrichter Eierkopf" wird er gern genannt, der Mann, der zwischen allen Stühlen sitzt. Er kann nichts richtig machen, aber alles falsch. Irrt er, wird sein Patzer in Zeitlupe vorgeführt und analysiert.

Das Regieduo Georg Nonnenmacher und Henning Drechsler werfen einen ungewohnten Blick auf die wohl populärste Sportart der Welt. Nicht die Ballartisten stehen im Mittelpunkt, sondern der Unparteiische. In einer Verbindung aus Rückblick, Gegenwart und Zukunft gestatten die drei Protagonisten, der 14-jährige Schiri-Anwärter Kevin Prösdorf, der Schweizer Senior-Schiedsrichter Oreste Steiner und der Bundesliga- und Fifa-Referee Herbert Fandel, einen völlig neuen Blick auf ihre Aufgabe.

Foto: busse & halberschmidt Filmproduktion