Eine Berner Klinik wird von afrikanischen Rebellen überfallen. Der schwer bewaffnete Trupp nimmt Personal und Patienten eines Stockwerkes als Geisel. Die Forderung: Die Schweizer Regierung soll all jene Gelder freigeben, die der gestürzte Ex-Diktator ihres Landes während seines Regimes der Bevölkerung abgerungen hat. Denn der einstige Diktator ist Patient des Krankenhauses...

Schon bei "Die Nacht der Gaukler" arbeiteten das Schweizer Gespann Regisseur Michael Steiner und Autor Jürg Brändli erfolgreich zusammen. Auch mit "Spital in Angst" drehten sie einen TV-Krimi, der sich in punkto Spannung nicht vor amerikanischen Vorbildern verstecken braucht. Allerdings wurde der Film hochdeutsch synchronisiert und dabei kommen einige Dialoge recht hölzern daher.