Die Agenten Lisa (Monica Bellucci, Foto) und Georges sind alte Hasen im Geschäft und haben schon so manchen Auftrag zusammen erledigt. Nun sollen sie sich um den russischen Waffenhändler Igor Lipovsky kümmern, der die Bürgerkriegsparteien in Angola sehr zum Missfallen der französischen Regierung mit Kampfmaterial versorgt. Genauer gesagt: Sie sollen ein in den nächsten Tagen in Casablanca einlaufendes Schiff, das mit illegalen Waffen beladen ist, versenken. Unterstützung erhalten sie von ihren beiden Kollegen Raymond und Loïc, die für die Tauchaktion und das Anbringen der Sprengladung zuständig sind. Für die notwendigen Kontakte vor Ort sorgt der Korse Tony. Trotz einer deutlichen Warnung des amerikanischen Geheimdienstes führen die Franzosen ihren Auftrag durch. Und wenig später fängt alles an, schief zu laufen. Raymond wird ermordet, Lisa am Flughafen mit einem Päckchen Heroin im Koffer verhaftet. Ganz offensichtlich wurde sie hereingelegt. Aber von wem?

Seit dem Ende des Kalten Krieges haben Agenten eigentlich als glamouröse Kinohelden auf der Leinwand ausgedient. Nur das Spionage-Urvieh James Bond darf im Auftrag des britischen Empires noch actionreiche Abenteuer in exotischen Ländern bestreiten, auch wenn der Alltag von 007 Daniel Craig inzwischen auch härter und trister geworden ist. Mit der Realität des "zweitältesten Gewerbes der Welt" haben diese Art Filme jedoch nach wie vor herzlich wenig zu tun. Wer tatsächlich etwas über den glanzlosen Alltag der grauen Geheimdienstarbeiter wissen will, muss die Romane des Insiders John Le Carré lesen, um etwas über die schmutzigen Seiten des Geschäftes zu lernen. Eine Tradition, an die nun der französische Regisseur Frédéric Schoendoerffer mit seinem unterkühlten Thriller "Spy Bound - Agenten im Schatten" anschließt. Dabei interessieren den Filmemacher nicht so sehr der eigentliche Auftrag und dessen Durchführung, sondern der Alltag der Spione, ihre Motivation, ihre Skrupel, ihr Leben im Untergrund der Gesellschaft. In den Hauptrollen ist einmal mehr das Schauspieler-Ehepaar Monica Bellucci und Vincent Cassel zu sehen.

Foto: ZDF