In der Nacht zum Ostersonntag wird der schwer beschädigte Wagen eines Lübecker Taxifahrers aufgefunden. Alles sieht nach einem Verkehrsunfall aus. Es stellt sich aber heraus, dass ein Verbrechen vorliegt. Wer hat den Taxifahrer erschossen? Die Kriminalpolizei beginnt mit der Spurensuche; Verhöre zahlloser Verdächtiger folgen. Ihr "Stahlnetz" erfasst viele kleine Fische, die nichts mit dem Mord zu tun haben, aber am Ende findet sich darin auch der Mann, der den tödlichen Schuss abgefeuert hat ...

Eine Serie von Morden an Taxifahrern sorgte in den Fünfziger- und Sechzigerjahren in der Bundesrepublik für Aufsehen. Seinerzeit wurde die Forderung auf Wiedereinführung der Todesstrafe laut. Auch technische Vorschläge für die Sicherheit der Taxifahrer wurden gemacht.