Detective Tom Ludlow ist nach dem Tod seiner Frau einer der härtesten Polizisten des Los Angeles Police Departments geworden. Für ihn zählt nur das Ergebnis und nicht unbedingt ein Menschenleben. So wandelt er häufig auf illegalen Pfaden und lässt unter den bösen Buben keine Überlebenden zurück. So wundert es nicht, dass er ins Visier der internen Ermittler gerät. Aber sein Freund und Vorgesetzter Captain Wander hält schützend seine Hand über ihn. Allerdings geht auch bei Wander und seiner Truppe nicht alles mit rechten Dingen zu. Richtig heikel wird es für Tom, als er die Mörder seines Ex-Partners sucht. Denn dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse vollends und Tom merkt bald, dass er ebenfalls auf einer Abschussliste steht...

In seiner zweiten Regiearbeit nahm sich Drehbuchautor David Ayer erneut des Themas Korruption innerhalb der Polizei an. Wie schon in seinen Drehbüchern zu "Training Day", "Dark Blue", "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit" geht es um gefallene Polizisten. Nach "Dark Blue" stammt auch diesmal die Story von Kultautor James Ellroy, der einmal mehr das Abbild einer brutalen, kriminellen Welt innerhalb des Polizeiapparates thematisiert, in der es keine Helden mehr geben kann. Ohne Sympathieträger rast die Geschichte in rasantem Tempo von einem Mord zum nächsten, schickt die Hauptfigur von einer Hölle in die nächste. Da Ganze ist atemberaubend inszeniert und gespielt. Auch wenn der Krimi-Experte schon sehr früh ahnt, wo der Hase lang läuft, gibt es genügend Sequenzen, die einen dennoch in Staunen versetzen. Stark!

Foto: Fox