Mit Phantasie und Tatkraft meistert die lebenslustige junge Arbeiterin Jo ihren schwierigen Alltag in einer verarmten ehemaligen Industrieregion in Wales. Doch als sie schwanger wird, lässt sie der Vater des Kindes, ihre große Liebe Kevin, einfach sitzen. Nun hat sie nur noch ihren miesen Job in einer Wäscherei, und der ist in akuter Gefahr, wenn sie sich um das Kind kümmern muss. Verzweifelt tötet sie das Neugeborene...

Ein Film von ganz unten: Wales ist hier kein beschauliches Ausflugsziel mit grünen Wiesen und netten Leuten, sondern ein hässliches, heruntergekommenes Land voller sozialer Probleme. Auch formal gibt es keinen Glamour: Regisseur Francis kurbelte sein durchaus umstrittenes Werk in 20 Tagen und mit einem Budget von 750000 Mark herunter. Helen McCrory liefert in der Hauptrolle eine energiereiche Leistung.