Die Maus Stuart lebt immer noch bei den Littles, der perfekten amerikanischen Bilderbuch-Mittelstandsfamilie. Abwechslung kommt ins Leben, als Stuart eine neue Freundin findet: das niedliche Vögelchen Margola. Doch das wird von einem bösen Falken angestiftet, Mrs. Littles Ring zu stehlen. Stuart glaubt allerdings nicht daran, dass Margola wirklich böse ist. Zusammen mit Kater Snowbell will er den geklauten Ring wiederbeschaffen, was ihn auf eine abenteuerliche Tour quer durch New York schickt...

Die wiederum mit vielen gekonnten Spezialeffekten inszenierte Fortsetzung der Viechersaga ist gewiß nicht schlechter als der überzuckerte Stuart Little. Dennoch blieb der Film in seiner Heimat - trotz überwiegend wohlwollender Kritiken - kommerziell hinter den Erwartungen zurück. Vielleicht bietet solche technisch gelungene, aber sterile Familienunterhaltung im typischen Zuckerbäcker-Stil einfach zu wenig Überraschungen. Zu loben ist noch die kindgerechte Laufzeit von 77 Minuten.