Drei Episoden aus der Geschichte einer jüdischen Familie aus Ungarn von 1840 bis 1956: Ignatz Sonnenschein ist ein pragmatischer Jurist, der es bis an den kaiserlichen Hof schafft. Sein Sohn Adam hingegen versucht sich nach dem Ersten Weltkrieg als athletischer Fechter. Ivan, Ignatz' Enkel, kommt nach dem Ende des Zweiten Weltrieges aus einem Arbeitslager und begehrt gegen Stalin und die Vormacht der Sowjetunion auf ...

Alle drei Hauptcharaktere werden von Ralph Fiennes gespielt. Szabó verbindet gekonnt - wenn auch ab und zu etwas langatmig - persönliche Schicksale mit historischen Hintergründen und zeichnet so ein bewegendes Bild eines Jahrhunderts in Europa. Kameramann Koltai - 1999 mit dem europäischen Filmpreis Felix ausgezeichnet - liefert dazu brillante Bilder.

Foto: Kinowelt