Kay und Dawn, genannt Sweetie, sind äußerst ungleiche Schwestern. Kay - introvertiert, gehemmt und sehr abergläubisch - hat vor allem Angst, was sich ihrer mühsam aufgebauten Ordnung entzieht. Sweetie - fett, vulgär und lebenshungrig - ist in ihrer Kindheit vom Vater als singendes und tanzendes Wunderkind verhätschelt worden, für das sie sich fatalerweise immer noch hält. Eines Tages platzt sie samt Liebhaber unvermittelt in Kays ödes Eheleben mit dem gutmütigen Louis...

"An Jarmusch und Greenaway orientierter Spielfilm, der einen ins Groteske verzerrten Blick auf das alltägliche Leben wirft", schreibt das Lexikon des Internationalen Films über den mit geringen Mitteln entstandenen, ziemlich schrillen Debütfilm von Jane Campion ("Das Piano").