Da sich bei Julian und Diana der Alltagstrott eingeschlichen hat, wollen sie ihrer Beziehung und ihrem Sexleben neuen Auftrieb verleihen, indem sie sich als Swinger versuchen. Zu diesem Zweck haben sie Alexandra und Timo für ein Wochenende eingeladen, weil diese gute Swinger-Erfahrungen haben. Zunächst verläuft trotz großer Nervosität alles recht harmonisch. Aber als es dann zur Sache geht, macht ausgerechnet Timo einen Rückzieher. Julian und Diana müssen erkennen, dass bei ihren Gästen alles andere als heile Welt herrscht...

Trotz expliziter Sexszenen ist dies ein Film, der nicht vordergründig an der Zurschaustellung von Sex interessiert ist. Hier geht es vielmehr um die seelischen Untiefen, in denen sich die handelnden Personen befinden. Hinter vordergründigem Selbstbewusstsein schlummern die stärksten Selbstzweifel und die Fassade von augenscheinlicher Toleranz bröckelt allmählich ab. Starke Darsteller und das psychologisch ausgefeilte Drehbuch machen aus der Geschichte ein ungewöhnliches Drama mit überraschendem Ausgang.

Foto: EpiX