Programmierer und Spielhallen-Besitzer Kevin Flynn hat noch eine alte Rechnung mit Ed Dillinger, dem Präsidenten der Computerfirma "Encom" offen, der ihn einst um die Lizenz für ein von ihm entwickeltes Spiel betrogen hat. Doch bei dem Versuch, sich in das Computersystem von "Encom" einzuhacken, wird Kevin plötzlich digitalisiert und findet sich im Inneren des Computers wieder...

Mag Steven Lisbergers ("Mr. Alligator") futuristisches und Bild gewaltiges Spektakel seinerzeit auch nicht der von Disney erwartete Kassenknüller geworden sein, so setzte "Tron" dennoch Maßstäbe, weil die Macher des Films ganz neue technische Grenzen ausloteten, neue ästhetische Standards setzten und Effekte schufen, wie sie vorher nicht einmal denkbar gewesen waren. Tatsächlich drehte Lisberger mit "Tron" den ersten Videospiel-Kinofilm und entführte in die sogenannte virtuelle Realität, bevor sie in alle Munde war. Und anders als bei "Lara Croft: Tomb Raider" oder "Mortal Kombat", wo zuerst das Game war und danach der Blockbuster folgte, entstand nach dem Film "Tron" das gleichnamige Computerspiel, das mittlerweile absoluten Kult-Status unter Computer-Spielern genießt. "Tron" wurde 1983 für zwei Oscars nominiert und mit dem Saturn Award der Academy Of Science Fiction, Fantasy & Horror Films ausgezeichnet.

Foto: Disney