Um die Fischerei an der schottischen Küste ist es nicht mehr gut bestellt. Die mageren Fänge reichen nicht aus, um laufende Kosten zu decken. Aus dieser finanziellen Notlage heraus beschließt Maat Sean, das Fischerboot "Providence" zu nutzen, um illegale chinesische Immigranten nach Schottland zu schmuggeln. Das Crewmitglied Riley weiht er ein, dem Vater, Kapitän des Schiffes, sagt er allerdings nichts. Nach weiteren misslungenen Versuchen, die Netze voll zu bekommen, wird die Situation der Chinesen unter Deck immer schlimmer – bis einer der Immigranten stirbt ...

Der in Deutschland lebende Schauspieler und Autor Steve Hudson liefert mit diesem packenden Drama sein Spielfilm-Regiedebüt. Am Beispiel der brotlosen Fischer entwirft er ein Panoptikum der Fehlentscheidungen, deckt menschliche Unzulänglichkeiten gnadenlos auf und verurteilt gleichzeitig jeglichen Versuch, mit der Ware Mensch Geld zu verdienen.

Foto: Colm Hogan/Tom Trambow