Während des Zweiten Weltkriegs werden in Osteuropa die Juden von deutschen Truppen deportiert und ermordet. Die ukrainischen Bielski-Brüder Tuvia, Zus und Asael wählen die Flucht nach vorn und verstecken sich in den Wäldern. Die Gruppe um sie herum wird immer größer und erfordert bald ein hohes Maß an Logistik, um die Hilfe suchenden Menschen zu versorgen. Zus ist diese Art Widerstand zu passiv und er schließt sich russischen Partisanen an, die die Nazis mit Waffengewalt bekämpfen. Derweil muss Tuvia im Waldlager nicht nur um das Überleben der ihm vertrauenden jüdischen Mitmenschen kämpfen ...

Mit stark aufspielenden Darstellern, einer guten Prise Action, einer zarten Liebesgeschichte und packenden Kriegsszenen inszenierte Edward Zwick ("Blood Diamond", "Last Samurai") ein wahres, kaum bekanntes Kapitel aus dem Zweiten Weltkrieg um Rache, Widerstand und Menschlichkeit. Dabei sind zwar einige Szenen recht plakativ geworden, andere hingegen aber packen zutiefst und rühren gar zu Tränen.

Foto: Constantin