Tony Hunter war in Hollywood ein großer Tanzstar. Doch jetzt hat er seit drei Jahren keinen Film mehr gedreht und ist finanziell am Ende. Er kehrt nach New York zurück, wo er sich von ehemaligen Kollegen und Freunden dazu überreden lässt, in einem Broadway-Musical aufzutreten. Bei den Proben gerät er jedoch bald in Streit mit seiner Bühnenpartnerin Gabrielle Gerard, die als gefeierte Primaballerina auf Tonys vergleichsweise bescheidenen Fähigkeiten als Showtänzer herabblickt. Doch die beiden raufen sich zusammen. Als das Stück, das Regisseur Jeffrey Cordova als surrealistisches Spektakel inszeniert hat, bei der Premiere zum Flop wird, machen sich Tony und Gabrielle gemeinsam mit dem ambitionierten Ensemble daran, es neu zu inszenieren. Die zweite Premiere wird zu einem sensationellen Erfolg ...

"Vorhang auf!" von Vincente Minnelli gilt neben "Du sollst mein Glücksstern sein" als eines der Meisterwerke des amerikanischen Musicals. Er erzählt eine dramaturgisch gut konstruierte Geschichte, die von unkonventionellen Gestalten getragen wird. Die Musik-, Tanz- und Gesangseinlagen wurden zu Evergreens des Genres. Der Film war die dritte und letzte Zusammenarbeit von Regisseur Minnelli und dem Musicalstar Fred Astaire. Zuvor drehten die beiden "Yolanda und der Dieb" (1945) und "Ziegfelds himmlische Träume" (1946) miteinander.

Foto: HR/Degeto