Gauner Simon plant mit zwei Komplizen ein großes Ding: Sie wollen den Sohn eines Mitarbeiters einer Pariser Bank entführen und gegen ein Lösegeld in Millionenhöhre wieder freigeben. Und tatsächlich, der Plan gelingt und die drei kassiere das Lösegeld. Doch dann wird Simon verhaftet, jemand scheint ihn verpfiffen zu haben...

Das Werk von Claude Lelouch entpuppt sich hauptsächlich wegen seiner vielen formalen Spielereien als ungemein unterhaltsamer Gangsterfilm. Die Gauner-Story kommt aber über typisch Erzählmuster nicht hinaus. In Nebenrollen sind die Tochter des Regisseurs, Christine Lelouch, und der Sänger Sacha Distel zu sehen.