Restaurator John Baxter bietet sich die Möglichkeit nach dem tragischen Unfalltod der geliebten Tochter durch einen Job in Venedig Abstand vom herben Verlust zu bekommen. Seine Frau Laura begleitet ihn, in der Hoffnung ihre Beziehung aufleben zu lassen und den Schicksalsschlag zu überwinden. Doch eine seltsame, blinde Frau behauptet dann, dass sie Kontakt mit dem toten Mädchen habe, dass die Mutter vor einer Katastrophe warnen will. Tatsächlich geraten die Baxters in den labyrinthartigen Gassen von Venedig in einen Sog mysteriöser Ereignisse, in den Bann eines Gnoms in rot, in eine Welt zwischen Schein und sein...

Nach einer Vorlage von Daphne du Maurier schuf Ex-Kameramann Nicolas Roeg einen fantastischen Thriller zwischen Psychodrama und Horrorfilm. Besonders gelungen: die in Rückblenden verschlüsselte Handlung wird als raffiniertes Puzzle präsentiert, das es vor der Kulisse eines morbiden Venedigs zusammenzusetzen gilt. Allerhand optische Täuschungen und Halluzinationen irritieren zusätzlich, teils sind sogar die Gesetze von Zeit und Raum außer Kraft gesetzt.

Foto: Kinowelt