Woody Allen gewährt der oscar-gekrönten Dokumentarfilmerin Barbara Kopple Einblicke in seine zweite Leidenschaft, die Musik. So ließ sich der leidenschaftliche Klarinettist während seiner Europa-Tournee von Kameras begleiten. Seine jazzigen Auftritte mit der New-Orleans-Band zeigen ein erstaunlich anderes Bild des New Yorker Filmemachers.

Leider steht in dieser Dokumentation weniger die Musik, als die Person Woody Allen im Vordergrund. So begleitet die Kamera den Filmkomiker auch hinter die Bühne, ins Hotelzimmer, zeigt seine Ängste und Sehnsüchte usw. usf. Für Allen-Fans ein Genuss - etwa das Zusammentreffen mit den Eltern -, ansonsten aber eher ein unbedeutendes Porträt.