David Clark ist ein kleiner, lokaler Drogendealer. Nachdem er von drei Punks überfallen und seines Geldes und seiner Drogen beraubt wurde, steckt er tief in Schwierigkeiten. Er kann die Schulden, die er bei seinem Marihuana-Zulieferer Brad hat, nicht begleichen. Doch Brad hat eine Lösung für Davids Problem. Der Dealer soll eine große Marihuana-Lieferung über die Grenze von Mexiko in die USA schmuggeln. Damit der Trip möglichst unauffällig über die Bühne geht, besorgt sich David eine Scheinfamilie. Stripperin Rose, Loser Kenny und die Straßengöre Casey müssen nun traute Einigkeit mimen. Ein heikles Vorhaben, das im Chaos endet ...

Wo Jennifer Aniston drauf steht, ist Jennifer Aniston drin. Hier liefert die Hollywood-Actrice einmal mehr das ab, was man von ihr gewohnt ist: Komik, Klamauk und wirre Zustände. Wer das mag, ist hier gut aufgehoben. Und wer den "Friends"-Star erneut von der vulgären Seite erleben will, wird hier auch fündig. Ob Aniston in Zukunft über den Imagewechsel vom All-American-Girl zur sexy-anrüchigen Blankzieherin glücklich sein wird, bleibt abzuwarten. Für das Publikum ist es zumindest ein Hingucker, wenn Aniston an der Stripstange ihre sexy Figur präsentiert. Ansonsten liefert Regisseur Rawson Marshall Thurber hier einmal mehre eine Aneinanderreihung von Fäkalgags. Wer's mag ...



Foto: Warner Bros.