Cheryl Draper beobachtet nachts durch ihr Schlafzimmerfenster, wie ein Mann in einer Wohnung gegenüber eine Frau umbringt. Sie alarmiert die Polizei, aber da der Mörder die Leiche inzwischen verstecken konnte, glaubt man Cheryl nicht. Als der Täter erfährt, wer ihn angezeigt hat, gelingt es ihm, die junge Frau als geistig verwirrt abzustempeln, bevor er auch sie umbringen will...

Alfred Hitchcocks zeitgleich entstandenes Werk "Das Fenster zum Hof" lässt grüßen: Roy Rowland inszenierte einen effektvollen Thriller, der jedoch eher an Schockmomenten denn an hintergründiger Psychologie interessiert ist. Dennoch spannend.