Pierre schreibt Drehbücher. Weil ihm nichts Brauchbares mehr einfällt, ist sein Produzent Georges Vallier meist sauer auf. Doch der Zufall will es, das Pierre von seinem Chef zu einer Party des berühmten italienischen Mimen Aldo Barazutti geschickt wird und hier versehentlich für seinen Chef gehalten wird. "Sie sind der Mann, mit dem ich hier am liebsten einen Film machen würde", sagt Aldo zu dem vermeintlichen Produzenten, und Pierre gefällt diese Rolle natürlich nicht schlecht. Die Sache nimmt ihren Lauf, und Pierre und Aldo reisen nach Marokko, um hier in einer paradiesischen Umgebung ein neues Filmprojekt zu entwickeln. Doch hier werden die beiden in so Haar sträubende Ereignisse verwickelt, wie sie kein Drehbuchautor je glaubhaft erfinden könnte. Der schöne Aldo macht jeder hübschen Frau schöne Augen, und Pierre muss sich mit den eifersüchtigen Ehemännern herumschlagen. Zu allem Überfluss reist ihnen auch noch der richtige Produzent Vallier nach, vor dem Pierre sich in jedem Mauseloch verstecken muss...

In dieser eher harmlosen Klamotte setzt sich Frankreichs Top-Komiker Pierre Richard mal wieder gekonnt selbst in Szene. Einige köstliche Seitenhiebe auf das Filmgeschäft sind schon sehr spaßig.