Eddie Constantine

So kennt man ihn: Eddie Constantine Vergrößern
So kennt man ihn: Eddie Constantine
Edward Constantine
Geboren: 29.10.1917 in Los Angeles, USA
Gestorben: 25.02.1993 in Wiesbaden, Deutschland

Ein Pepita-Hütchen auf dem Kopf, eine Angelrute in der Hand - so sitzt Eddie in einem Sessel und schaut dämlich aus der Wäsche. Sein erster Auftritt in "Nick Carter schlägt alles zusammen" von Henri Decoin (1964) ein typisches Eddie-Bild - zumindest wie ihn deutsch-französisch-italienische Filmproduzenten sehen wollen. Aus der dämlichen Ruhe entspringt plötzlich die Agressivität: Eddie schlägt zu - natürlich mit der Linken. Jahrzehnte lang wird Eddie Constantine alias Nick Carter alias Lemmy Caution als Punching Ball benutzt, beziehungsweise er benutzt den anderen dazu.

Doch es ist nicht der Mann mit der sanften, sympathischen Stimme, mit der klaren friedlichen Diktion, der hier den Tölpel und Brutalo spielt: es sind die idiotischen Drehbücher. Jean Luc Godard hat dieses Image benutzt, er lässt ihn aber lesen - was weder Lemmy Caution noch Nick Carter je getan haben. Und Eddie/Lemmy liest in "Lemmy Caution gegen Alpha 60" (1965). Eddie Constantine ist ein freundlicher, sympathischer Gesprächspartner, der Amerikaner in Paris mit französischem Pass ist längst abgestreift. Star-Rummel kannte er, liebte er aber nie so recht, obwohl er gerne den Haudegen spielte. "Ich hätte mir nur manchmal intelligentere Drehbücher und Partner gewünscht; aber alles kann man ja nicht haben" sagt Eddie einmal in einem Kölner Hotel.

Lebensabend am Wiesbadener Kurpark

Talkshows lehnt er ab - seitdem er mit einer ehemaligen Fernsehredakteuerin des ZDF verheiratet war. Und so genoss er es am Ende seines Lebens als Besitzer einer Jugendstil-Villa am Wiesbadener Kurpark und einem Fluchtweg an der Adria in Cattolica sich zur Ruhe zu setzen. Natürlich spielte er bis zu seinem Lebensende in Filmen von Freunden und Menschen, die ihn mochten. So sah man ihn bei den Kaurismäki-Brüdern, bei Wim Wenders und früher bei Fassbinder. Peter Lilienthal gab ihm die erste Charakterrolle 1969/70 als alternder Anarchist "Malatesta", dann spielt er 1970 bei Rudolf Thome "Jane bleibt Jane", und im gleichen Jahr bei Fassbinder in "Warnung vor einer heiligen Nutte", mit dem er zwei weitere Filme drehte. 1973: "Welt am Draht", 1979: "Die dritte Generation". Und noch einmal steht er bei Godard vor der Kamera: "Deutschland Neu(n) Null" (1991), und zuletzt sah man ihn in der Fernsehserie "Roncalli" 1986 als alten Zirkusclown.

Eddie Constantines Vater war Russe, die Mutter Polin, beide waren sie in die USA ausgewandert. Eddie wächst in Los Angeles und Providence auf. 1933-36 studiert er Gesang am Conservatorium in Wien, später in New York. Er ist Chorsänger, Mitbegründer des Vokalquintetts "The Five Musketeers". 1947 geht er nach London, im gleichen Jahr tritt er in Pariser Nachtclubs auf und es erscheinen die ersten Schallplatten. 1950 geht er ans Moulin Rouge, 1951 tritt er mit Edith Piaf auf, mit der er befreundet ist. Der erste Film stammt aus dem Jahr 1952: "Egypt by Three". Der nächste Film ist schon der Beginn der Eddie-Linie: mit "Im Banne des blonden Satans" prägt Bernard Borderie das neue Image, es ist die Zeit der Billig-Produktionen nach Peter Cheyneys "Lemmy Caution"-Romanen.

Weitere Filme mit Eddie Constantine: "Dieser Mann ist gefährlich", "Les Femmes S'en Balancent", "La Mome Vert-de-Gris" (alle 1953), "Liebe, Lumpen, Leidenschaften", "Ces dames préfèrent le mambo" (beide 1957), "Hoppla, jetzt kommt Eddie" (1958), "Eddie schafft alle" (1959), "Eddie lässt die Bombe platzen", "Comment Qu'elle est" (beide 1960), "Das ist nichts für kleine Mädchen", "Die sieben Todsünden" (beide 1961), "Eddie - Miezen und Moneten" (1963), "Eddie, Blüten und Blondinen" (1964), "Nick Carter - Zum Frühstück Blondinen" (1965), "Lions Love" (1969), "Falscher Verdacht" (1971), "Der zweite Frühling" (1975), "Die Wiege des Satans" (1978), "Carnapping", "Panische Zeiten" (beide 1979), "Rififi am Karfreitag" (1980), "Das Mikado-Projekt" (1983), "Tiger - Frühling in Wien" (1984), "Frankensteins Tante" (1986), "Rivalen der Rennbahn" (1989), "Europa" (1990).


Zur Filmografie von Edward Constantine
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 04:55 - 06:00 Uhr
VOX

CSI:NY

Serie | 05:05 - 05:45 Uhr
ProSieben

My Boys

Serie | 05:25 - 05:45 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins

Flug durch die Hölle

Spielfilm | 03:50 - 06:00 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 05:25 - 06:20 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 05:00 - 05:45 Uhr
arte

Barbershop Musikfestival

Musik | 05:10 - 06:15 Uhr
WDR

Zimmer frei!

Unterhaltung | 05:25 - 06:25 Uhr
3sat

3satTextVision

Nachrichten | 05:30 - 06:20 Uhr
NDR

DAS!

Report | 05:05 - 05:50 Uhr
MDR

Einfach genial

Report | 05:20 - 05:45 Uhr
HR

Der kleine Prinz

Serie | 05:30 - 05:55 Uhr
SWR

Der Südwesten von oben - Das Beste

Natur+Reisen | 04:15 - 05:45 Uhr
BR

Blickpunkt Sport Bayern

Sport | 05:35 - 05:55 Uhr
Sport1

The Matchmaker

Spielfilm | 04:35 - 06:00 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Top Gear

Report | 05:25 - 06:10 Uhr
ARD

Farbe bekennen

Talk | 20:15 - 20:30 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Crime Scene Riviera

Serie | 20:15 - 21:25 Uhr
KabelEins

Mr. Nice Guy

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
RTL II

Traumfrau gesucht

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte

Die Falschspielerin

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Der Bärenmann

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Der Mann, der nach der Oma kam

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Der Traum vom Süden

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

Bayern erleben

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Hattrick Live

Sport | 20:15 - 22:15 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 21:00 - 21:15 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Lebensmittel-Check mit Tim Mälzer

Report | 20:30 - 21:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps The Night Manager

Serie | 22:15 - 23:50 Uhr
NDR

TV-Tipps Soul Kitchen

Spielfilm | 23:45 - 01:15 Uhr
MDR

TV-Tipps Der Fall Gleiwitz

Spielfilm | 23:55 - 01:00 Uhr

Aktueller Titel