Fanny Ardant

Distanziert-selbstbewusst und oft ein wenig vulgär: Fanny Ardant Vergrößern
Distanziert-selbstbewusst und oft ein wenig vulgär: Fanny Ardant
Fotoquelle: cinemafestival/shutterstock.com
Fanny Ardant
Geboren: 22.03.1949 in Saumur, Frankreich

Am Théatre de la Porte Saint-Martin müht sie sich im Dezember 1996 mit der Rolle der Callas ab. Terence McNallys Stück "Master Class" war - so schlecht es ist - am Broadway ein Renner. Roman Polanski versucht, mit der Ardant eine französische Fassung zu schaffen. Regisseur und Schauspielerin mühen sich verzweifelt, aus dem Ganzen etwas Sinnvolles zu machen. Es gelingt indes nicht. Fanny Ardant schrill, vulgär rennt quer über die Bühne, klettert auf Stühle, zieht alle Register. Doch das Stück wird nicht besser. Die Ardant indes ist gewaltig. Sie versucht, den Erfolg von Patrice Lecontes "Ridicule" (1996) zu wiederholen. Da spielt sie ganz exzessiv Madame de Blayac, eine zwielichtige Person am Hofe des Königs Louis XVI. 1780. 1995 ist sie auch die Discowirtin Eve in Gabriel Aghions "Auch Männer mögen's heiß". Fanny Ardant - sagen viele Franzosen - war seinerzeit die Nummer Eins auf Bühne und Leinwand. Das ist sicher nicht falsch.

Die Tochter eines Kavallerieoffiziers macht erste Bühnenerfahrungen auf der Klosterschule. Sie studiert in Aix-en-Provence Politologie, doch bald geht sie auch zur Schauspielschule. Ein Stück von Corneille macht sie bekannt und beliebt, Bühnenengagements in Paris, Rom und Palermo folgen. Als François Truffaut die Schauspielerin in dem Fernsehspiel "Les dames de la cote" sieht, ist er von ihr hingerissen. Nicht nur von der Schauspielerin, sie werden ein Paar - für die kurze Zeit, die Truffaut noch bleibt. Sie spielt "Die Frau nebenan" (1981) als Partnerin von Gérard Depardieu und wird von Publikum und Presse gefeiert.

Auch in ihrem zweiten und letzten Truffaut-Film "Auf Liebe und Tod" (1982) ist sie an der Seite von Jean-Louis Trintignant die Sekretärin mit detektivischem Gespür. Fanny Ardant spielt im französischen und italienischen Film die distanziert-selbstbewusste Frau, deren Schönheit und erotischer Reiz Männer und Frauen gleichermaßen verwirrt. Ähnlich vielleicht wie Charlotte Rampling, die den Typ noch stärker ins Vulgäre zieht. Man sieht sie in Volker Schlöndorffs Marcel-Proust-Verfilmung "Eine Liebe von Swann" (1983) als die verführerische Duchesse de Guermantes, die femme fatal in Michel Devilles "La Paltoquet" ("Der Tölpel") mit Michel Piccoli in der Titelrolle und die leidenschaftliche Frau in Ettore Scolas "Die Familie" (1987), in Agnès Vardas "Hundert und eine Nacht" (1994) gehört sie zum Starensemble und darüber hinaus spielt sie in Filmen von Alain Resnais: "Das Leben ist ein Roman" (1983) und "Mélo" (1986).

Weitere Filme mit Fanny Ardant: "Ehrbare Ganoven" (1985), "Fürchten und Lieben" (1988), "Amok" (1993), "Jenseits der Wolken" (beide 1994), "Die Auferstehung des Colonel Chabert", "Sabrina" (beide 1995), "Elizabeth" (1998), "Balzac - Ein Leben voller Leidenschaft", "Debandade", "Liebeslust und Freiheit" (alle 1999), "8 Frauen" (2002), "Nathalie" (2003), "Paris, je t'aime" (2006), "Roman de gare", "Ha-Sodot", "L' ora di punta" (alle 2007), "Il Divo", "Tel Aviv Rendezvous" (beide 2008), "Spieglein an der Wand" (2012), "Die schönen Tage" (2013).


Zur Filmografie von Fanny Ardant
TV-Programm
ARD

Plusminus

Report | 05:00 - 05:30 Uhr
ZDF

hallo deutschland

Report | 05:00 - 05:30 Uhr
RTL

Verdachtsfälle

Serie | 04:25 - 05:15 Uhr
ProSieben

Mike & Molly

Serie | 04:45 - 05:05 Uhr
SAT.1

Die Ruhrpottwache

Report | 04:45 - 05:30 Uhr
KabelEins

The Shield - Gesetz der Gewalt

Serie | 04:35 - 05:30 Uhr
RTL II

Autopsie - Mysteriöse Todesfälle

Report | 04:05 - 05:10 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 05:00 - 05:50 Uhr
arte

Sendeschluss

Nachrichten | 04:37 - 05:05 Uhr
WDR

Lokalzeit Münsterland

Report | 04:55 - 05:25 Uhr
3sat

Wilde Inseln

Natur+Reisen | 04:30 - 05:15 Uhr
NDR

buten un binnen | regionalmagazin

Report | 04:45 - 05:15 Uhr
MDR

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE

Report | 04:45 - 05:15 Uhr
HR

Elefant, Tiger & Co.

Natur+Reisen | 04:55 - 05:45 Uhr
SWR

Hin und weg am Flughafen

Report | 04:45 - 05:30 Uhr
BR

Kontrovers

Report | 04:55 - 05:45 Uhr
Sport1

Cominghome 2

Spielfilm | 04:35 - 06:00 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Bergretter

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Eine zauberhafte Nanny

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

A.I. - Künstliche Intelligenz

Spielfilm | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL II

Die Kochprofis - Einsatz am Herd

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Monk

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Mensch, Hund!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Kuba

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Voss & Team

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
HR

Das große Hessenquiz

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

quer

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Fußball Live - UEFA Europa League

Sport | 21:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Der unglaubliche Hulk

Spielfilm | 22:10 - 00:20 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Weihnachts-Männer

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel