Justus von Dohnányi

Justus von Dohnányi in "Bis zum Ellbogen" Vergrößern
Justus von Dohnányi in "Bis zum Ellbogen"
Fotoquelle: Delphi Filmverleih
Justus von Dohnányi
Geboren: 02.12.1960 in Lübeck, Deutschand

Justus von Dohnányi ist der Spross einer berühmten Familie, sein Vater ist der Dirigent Christoph Von Dohnányi und sein Onkel kein geringerer als der Politiker und frühere Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Klaus Von Dohnányi. Nach seiner Schauspielerausbildung in Hamburg war er zunächst auf den Bühnen in Frankfurt, Zürich und Hamburg zu sehen. Darüber hinaus startete Von Dohnányi Anfang der Neunzigerjahre seine TV- und Kinokarriere, die ihn bis nach nach Hollywood führte. Zunächst jedoch spielte er 1993 in "Der gute Merbach" eine kleine Rolle unter der Regie von Matti Geschonneck" an der Seite von Will Quadflieg und Günter Lamprecht, gefolgt von der Rolle eines Arztes in dem Melodram "Schlag weiter, kleines Kinderherz!" (1994). Außerdem spielte er den Lutz Berthold in der Serie "Zwischen Tag und Nacht" (1995). 1998 schließlich verpflichtete ihn Regisseur Oliver Hirschbiegel für seinen Thriller "Todfeinde - Die falsche Entscheidung" - der Auftakt zu einer fruchtbaren Zusammenarbeit, der noch weitere Highlights folgen sollten.

Ebenfalls noch 1998 entstanden auch der Thriller "Ein Mann wie eine Waffe", der ihn an der Seite von Klaus Löwitsch und Jennifer Nitsch zeigte, und die gefeierte, mit Stars gespickte Literaturverfilmung "Sturmzeit". Nach einem Auftritt in Jan Josef Liefers‘ Regiedebüt "Jacks Baby" (1999) dann der erste Schritt ins große Filmgeschäft: Als Captain Nicolai besetzte ihn Michael Apted in dem Bond-Streifen "James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug" an der Seite von Pierce Brosnan. Nun war der Damm gebrochen, es hagelte Rollen- und Filmangebote: Markus Imboden gab ihm eine Rolle in der witzigen Komödie "Blondine sucht Millionär fürs Leben" (1999), mit Ulrich Tukur stand er für Eric Tills Drama "Bonhoeffer - Die letzte Stunde" (2000) vor der Kamera, "Wambo" (2000) war ein brillant inszeniertes und gespieltes Gesellschaftsdrama von Jo Baier, wieder unter der Regie des oben bereits erwähnten Oliver Hirschbiegel nahm er an dem "Das Experiment" (2001) teil. Die Rolle brachte ihm den Deutschen Filmpreis als bester Nebendarsteller ein. Danach sah man den hochgewachsenen Lübecker in dem Thriller "Klassentreffen - Mordfall unter Freunden" (2001) mit Natalia Wörner und Leslie Morton seine Filmpartnerinnen.

Ein weiteres filmisches Highlight in Von Dohnányis noch junger Karriere folgte 2002: Als Baron von Otter gehörte er zur Besetzung von Constantin Costa-Gavras wichtigem und starbesetztem Polit-Drama "Der Stellvertreter" nach Rolf Hochhuth. Spannungsgeladen präsentierte sich auch das nächste Filmprojekt von Dohnányi, der Politthriller "Rubikon" (2002) von Thomas Berger. Danach war der Darsteller in dem Max-Färberböck-Drama "September" (2003) zu bewundern, das recht unterschiedliche Reaktionen auf den 11. September 2002 zeigte. Etwas verworren kam allerdings Rolf Schübels Drama "Blueprint" (2003) daher, das vor allem als Vehikel für Frank Potente funktionierte. Wie weit die darstellerischen Fähigkeiten von Dohnányi gehen, zeigte auch seine nächste Rolle, in "Weihnachtsmann über Bord!" (2003) war der natürlich der Weihnachtsmann Nick. Viel anspruchsvoller war dagegen wieder das Drama "Napola - Elite für den Führer" (2004), in dem er keinen geringeren als Gauleiter Heinrich verkörperte.

Ebenfalls eine Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit war die dritte Zusammenarbeit von Regisseur Hirschbiegel und Dohnányi: In dem auch international erfolgreichen und kontrovers diskutierten Kriegsdrama "Der Untergang" (2004) sah man ihn als General der Infanterie Wilhelm Burgdorf. Warum Dohnányi allerdings das Rollenangebot für "Vom Suchen und Finden der Liebe" (2004) annahm, wird wohl sein Geheimnis bleiben.

Sein Regiedebüt gab Justus Von Dohnányi schließlich 2007 mit der gelungenen Komödie "Bis zum Ellenbogen", weitere Regiearbeiten folgten 2011 und 2013 mit der Ulrich-Tukur-"Tatort"-Episoden "Tatort - Das Dorf" und "Tatort - Schwindelfrei".

Weitere Filme mit Justus Von Dohnányi: "Jakob der Lügner" (1999), "Tatort - Flashback" (2002), "Schuld und Rache", "Tatort - Wo ist Max Gravert?", "Enigma - Eine uneingestandene Liebe" (alle 2005) "Der die Tollkirsche ausgräbt", "Ein starkes Team - Dunkle Schatten", "Der Tote am Strand", "Fürchte dich nicht" (alle 2006), "Der geheimnisvolle Schatz von Troja", "Ein spätes Mädchen", "Das Geheimnis der falschen Mutter" (alle 2007), "Hardcover", "Tatort - Blinder Glaube", "Stubbe - Von Fall zu Fall - Auf dünnem Eis", "Buddenbrooks", "Es liegt mir auf der Zunge" (alle 2008), "Männerherzen", "Dr. Hope - Eine Frau gibt nicht auf", "Der große Kater", "Frühlings Erwachen" (alle 2009), "Tatort - Der Fluch der Mumie", "Das Leben ist zu lang", "Jud Süß - Film ohne Gewissen", "Unter Verdacht - Laufen und schießen", "Stralsund - Außer Kontrolle", "Der ganz große Traum" (alle 2010), "Hindenburg", "Tatort - Eine bessere Welt", "Männerherzen ... und die ganz, ganz große Liebe", "Yoko", "Ruhm (alle 2011), "Oh Boy", "Ludwig II.", "Tod an der Ostsee" (alle 2012), "Monuments Men - Ungewöhnliche Helden" (2014), "Frau Müller muss weg", "Die Frau in Gold" (beide 2015).


Zur Filmografie von Justus von Dohnányi
TV-Programm
ARD

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
ZDF

ZDF-Morgenmagazin

Report | 05:30 - 09:00 Uhr
RTL

Guten Morgen Deutschland

Report | 06:00 - 08:30 Uhr
VOX

Verklag mich doch!

Report | 06:40 - 07:45 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 07:00 - 07:30 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins

Quincy

Serie | 06:25 - 07:30 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 06:55 - 07:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 06:30 - 07:15 Uhr
arte

Fluch des Falken

Serie | 07:00 - 07:25 Uhr
WDR

Lokalzeit aus Duisburg

Report | 06:50 - 07:20 Uhr
3sat

Nano

Report | 07:00 - 07:30 Uhr
NDR

Unsere Geschichte

Report | 06:35 - 07:20 Uhr
MDR

LexiTV - Wissen für alle

Report | 06:15 - 07:15 Uhr
HR

Hallo hessen

Report | 06:35 - 07:20 Uhr
BR

Sturm der Liebe

Serie | 06:30 - 07:20 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 07:00 - 07:30 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Infomercial

Report | 06:50 - 07:05 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Bergretter

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Eine zauberhafte Nanny

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

A.I. - Künstliche Intelligenz

Spielfilm | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL II

Die Kochprofis - Einsatz am Herd

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Monk

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Mensch, Hund!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Kuba

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Voss & Team

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
HR

Das große Hessenquiz

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

quer

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Fußball Live - UEFA Europa League

Sport | 21:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Der unglaubliche Hulk

Spielfilm | 22:10 - 00:20 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Weihnachts-Männer

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr

Aktueller Titel