Loretta Young

Elegante Schönheit: Loretta Young Vergrößern
Elegante Schönheit: Loretta Young
Gretchen Michaela Young
Geboren: 06.01.1913 in Salt Lake City, Utah,, USA
Gestorben: 11.08.2000 in Los Angeles, Kalifornien, USA

Als Kind wurde Loretta Young noch Gretchen genannt. Als sie drei Jahre alt war, zog sie mit ihrer Mutter den Schwestern nach Hollywood, um dort eine Fremden-Pension zu betreiben. Bereits in dieser Zeit erschien Gretchen gemeinsam mit ihren älteren Schwestern Polly Ann Young und Elizabeth Jane Young (später bekannt als Sally Blane) in dem Film "Sweet Kitty Bellairs" zum ersten Mal auf der Leinwand. Gefolgt von den Filmen "Sirens Of The Sea" (1917), "The Only Way" (1919) und "Der Scheich" (1921).

Danach besuchte sie eine Klosterschule und kehrte erst mit 14 ins Filmbusiness zurück. In Colleen Moores "Susannes erstes Abenteuer" war sie in einer Nebenrolle zu bewundern, die zu einem Vertrag bei First National Pictures führte. Das bis dahin blondierte Gretchen änderte nun seinen Namen in Loretta Young und trug ihr Haar fortan in der Originalfarbe braun. Mit ihren blauen Augen, dem alabasterartigen Teint und dem perfekten Gesicht avancierte sie schnell von der Nebendarstellerin zum Hollywood-Star. Die Zeitungen spielten verrückt, als der neun Jahre ältere Schauspieler Grant Withers 1930 mit der 17-jährigen Loretta nach Yuma, Arizona durchbrannte, wo die beiden heirateten. Gerade hatten sie in der Warner-Produktion "The Second Floor Mystery" zusammen vor der Kamera gestanden.

Die Ehe wurde ein Jahr später annulliert und noch im selben Jahr spielten ironischerweise beide in "Too Young To Marry". 1935 brachte Miss Young ihre uneheliche Tochter Judy zur Welt. Dass das Kind die Frucht einer Affäre mit Clark Gable war, wurde in Hollywood vier Jahre lang erfolgreich geheimgehalten. Später heiratete Loretta den Schauspieler, Produzenten und Autor Thomas Lewis, der Judy adoptierte. Kurze Zeit danach wurde Lorettas und Thomas' gemeinsamer Sohn Christopher geboren. In ihren Filmen zeigte die elegante Schönheit Loretta Young ihre ganze Bandbreite schauspielerischer Fähigkeiten. So zum Beispiel in "Die Farmerstochter" (1947, Oscar als beste Darstellerin) oder "... und der Himmel lacht dazu" (Oscar-Nominierung, 1949).

1953 zog sie sich aus dem Filmbusiness zurück und begann eine zweite, sehr erfolgreiche Karriere: Bis 1961 spielte sie die Hauptrolle in der wöchentlichen NBC Serie "Die Loretta Young Show", wo sie wieder einmal ihr schauspielerisches Können ausreichend unter Beweis stellte. 1954, 1956 und 1958 erhielt sie den Emmy Award als beste Seriendarstellerin. NBC verkaufte die Show später ins Ausland, ohne Loretta Young zu beteiligen, woraufhin sie den Sender 1972 auf 600 000 Dollar verklagte. Anfang der Sechzigerjahre begann sie den größten Teil ihrer Energie verschiedenen katholischen Wohltätigkeitsorganisationen zu widmen. 1961 erschien die von ihr verfasste Biographie "The Things I Had To Learn". Und ihr drittes Ja-Wort gab sie 1993 dem Hollywood-Kostümbildner Jean Louis, der 1997 starb.

Weitere Filme mit Loretta Young: "Her Wild Oat" (1927), "The Whip Woman", "Lach, Clown, lach", "Ihr großer Flirt", "The Head Man", "Scarlet Seas" (alle 1928), "The Girl In The Glass Cage", "The Squall", "Fast Life", "The Careless Age", "The Forward Pass", "the Show Of Shows" (alle 1929), "Loose Ankles", "The Man From Blankley's", "Road To Paradise", "The Truth About You", "The Devil To Pay" (alle 1930), "Beau Ideal", The Right Of Way", "Three Girls Lost", "Big Business Girl", "I Like Your Nerve", "Vor Blondinen wird gewarnt", "The Ruling Voice" (alle 1931), "Der Mann mit dem Beil", "Taxi!", "Playgirl", "Weekend Marriage", "Life Begins", "They Call It Sin" (alle 1932), "Grand Slam", "Employees' Entrance", "Revolte im Zoo", "The Life Of Jimmy Dolan", "Heroes For Sale", "Midnight Mary", "She Had To Say Yes", "The Devil's in Love", "Ein Schloss in New York", "Born To Be Bad" (alle 1933), "The House Of Rothschild", "Men In White", "Bulldog Drummond schlägt zurück", "Caravan", "The White Parade", "Kampf um Indien" (alle 1934), "Goldfieber", "Mädchen in Shanghai", "Kreuzritter - Richard Löwenherz" (alle 1935), "Kein Alibi für den Staatsanwalt", "Frauenehre", "Ramona", "Ladies In Love" (alle 1936), "Der Liebesreporter", Café Metropol", "Love Under Fire", "Wife, Doctor And Nurse", "Second Homeymoon" (alle 1937), "Vier Mann - ein Schwur", "Three Blind Mice", "Suez", "Die goldene Peitsche" (alle 1938), "Wife, Husband And Friend", "Liebe und Leben des Telefonbauers Alexander Graham Bell", "Liebestournee" (alle 1939), "The Doctor Takes A Wife", "He Stayed For breakfast" (beide 1940), "The Lady From Cheyenne", Roman einer Tänzerin" (beide 1941), "A Night To Remember", Bedtime Story" (beide 1942), "China" (1943), "Ladies Courageous", "Der Morgen gehört uns" (beide 1944), "Der Vagabund von Texas" (1945), "The Perfect Marriage", "Die Spur des Fremden" (beide 1946), "Jede Frau braucht einen Engel" (1947), "Frau in Notwehr", "Rachel und der Fremde" (beide 1948), "Mother Is A Freshman" (1949), "Ein charmanter Flegel" (1950), "Grund zur Aufregung", "Half Angel" (beide 1951), "Aus Liebe zu Dir", "Paula" (beide 1952), "Jede Woche neu" (1953), "Frohe Weihnachten, Mrs. Kingsley" (1986) und "Spinne im Netz" (1989).

Zur Filmografie von Gretchen Michaela Young
Kommentare
TV-Programm
ARD

Mathias Richling live - Deutschland to go

Unterhaltung | 03:40 - 04:25 Uhr
ZDF

SOKO Wien

Serie | 03:50 - 04:35 Uhr
RTL

Explosiv - Das Magazin

Report | 03:45 - 04:15 Uhr
VOX

ABBA - Die Story geht weiter

Musik | 02:30 - 04:10 Uhr
ProSieben

Malcolm mittendrin

Serie | 03:45 - 04:10 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 04:05 - 04:45 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 03:50 - 05:00 Uhr
arte

28 Minuten

Kultur | 03:50 - 04:35 Uhr
WDR

Lokalzeit Ruhr

Report | 03:55 - 04:25 Uhr
3sat

Sonnensystem

Kultur | 03:45 - 05:25 Uhr
NDR

Schleswig-Holstein Magazin

Report | 03:45 - 04:15 Uhr
MDR

Sachsen aus halber Höhe

Report | 04:00 - 04:15 Uhr
HR

hessenschau

Report | 03:45 - 04:13 Uhr
SWR

Nachtcafé - Das Beste

Talk | 02:45 - 04:15 Uhr
BR

Dahoam is Dahoam

Serie | 04:00 - 04:30 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 04:05 - 04:20 Uhr
Eurosport

Sendeschluss

Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX

Der Härte-Test

Report | 03:50 - 04:45 Uhr
ARD

TV-Tipps Tür an Tür

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Ein Fall für zwei

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Ninja Warrior Germany

Unterhaltung | 20:15 - 22:30 Uhr
VOX

Law & Order: Special Victims Unit

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Snitch - ein riskanter Deal

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

TV-Tipps Zurück in die Zukunft 3

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

TV-Tipps Nylons und Zigaretten

TV-Film | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Sport im Westen live

Sport | 20:15 - 21:15 Uhr
3sat

Der TÜV - ein Siegel ohne Wert?

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Sport im Osten extra

Sport | 20:15 - 21:20 Uhr
HR

Bayern zwischen Allgäu und Alpen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

60 Jahre Lach- und Schießgesellschaft

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 21:00 - 22:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Schimanski

Serie | 22:00 - 23:30 Uhr
ARD

TV-Tipps Tür an Tür

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Wacken - Der Film

Spielfilm | 23:40 - 00:25 Uhr
RTL II

TV-Tipps Zurück in die Zukunft 3

Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
arte

TV-Tipps Nylons und Zigaretten

TV-Film | 20:15 - 21:50 Uhr
3sat

TV-Tipps Sin Nombre - Zug der Hoffnung

Spielfilm | 22:35 - 00:05 Uhr

Aktueller Titel