Martin Shaw

Martin Shaw
Geboren: 21.01.1945 in Birmingham, England, Großbritannien

Martin Shaw gilt als einer der renommiertesten britischen Theater- und TV-Darsteller. Dank der Rolle als Top-Agent Ray Doyle in der populären Krimiserie "Die Profis" wurde er über die Grenzen seines Heimatlandes bekannt. Damals noch ein lockenköpfiger Draufgänger jagte Shaw von 1977 bis 1983 in 57 Episoden im Auftrag des fiktiven Geheimdienstes CI 5 Terroristen, Spione und Gangster. Ein weltweiter Erfolg, der sich über die Jahre hinweg zu einem Kultklassiker entwickelt hat - nicht nur im Vereinigten Königreich. Die Serie fand ein Ende, als Shaw ausstieg, weil er sich wieder mehr dem Theater widmen wollte.

Trotz seiner zahlreichen Bühnenengagements blieb er ein häufiger Gast auf den Fernsehbildschirmen und schlüpfte im Laufe seiner langjährigen Karriere in mehr als 60 verschiedene Charaktere. Dabei war er überwiegend in Serienproduktionen zu sehen und übernahm hierbei sehr oft Hauptrollen. So blieb er dem Publikum auch als Alan Cade in 23 Episoden von "The Chief" (1993-1995) in Erinnerung oder überzeugte als titelgebender "Judge John Deed" (2001-2007). Aber auch in seiner Paraderolle als alternder Kriminalkommissar "George Gently - Der Unbestechliche" (seit 2007), der im atmosphärisch dicht eingefangenen England der Sechzigerjahre ermittelt, konnte Martin Shaw bei den Zuschauern punkten.

Bevor sich Martin Shaw für die Schauspielerei entschied, ließ er sich zum Handelskaufmann ausbilden. Anschließend studierte er an der Royal Academy of Music and Dramatic Arts in London. Entdeckt wurde er auf der Bühne des Old Vic in Bristol. Erste Fernsehrollen übernahm er Ende der Sechzigerjahre und stand unter anderem für "Sexton Blake" (1967) und "Coronation Street" (1968) vor der Kamera. Häufig sah man Martin Shaw auch in Theateraufführungen, die für das Fernsehen aufgezeichnet und unter dem Logo von "ITV Play of the Week" oder "BBC Play of the Month" dem TV-Publikum präsentiert wurden.

1971 folgte eine seiner wenigen Kinorollen. In Roman Polanskis "Macbeth" spielte er Banquo. Weitere Filmauftritte hatte er in "Sindbads gefährliche Abenteuer" (1974) und in "Das Sonderkommando" (1975). Fast zehn Jahre später auch als Arktis-Forscher Robert Falcon Scott in der TV-Produktion "The Last Place on Earth" (1983) und als Undercover-Agent in "Facelift" (1984). Bemerkenswert war auch Martin Shaws Darbietung in dem Mehrteiler "Rhodes" (1996) als titelgebender Staatsmann Cecil Rhodes, der in der Hochphase des Imperialismus einer der führenden Akteure des Wettlaufs um Afrika war.

Wenn man sich die lange Liste seiner Film- und Serienengagements anschaut, dann stolpert man über einige Lücken in seinem Lebenslauf. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Intensive Film- und Fernsehphasen wechseln sich bei Martin Shaw häufig mit intensiven Bühnenphasen ab, wobei letztere in der Aufzählung natürlich nicht auftauchen. Außerdem wirkte er neben der Schauspielerei auch an diversen Hörbüchern mit - über fehlende Jobangebote musste sich Martin Shaw nie beschweren. Und auch sein Privatleben war nicht langweilig: Martin Shaw war dreimal verheiratet. Aus seiner ersten Ehe mit Jill Allen hat er drei Kinder (Luke, Joe und Sophie), die ebenfalls den Beruf der Schauspielerei ergriffen haben und mit denen er sogar schon gemeinsam vor der Kamera beziehungsweise auf der Bühne agiert hat. Martin Shaw, der sich 1971 den spirituellen Lehren des Gurus Charan Singh anschloss, ist strikter Vegetarier, Abstinenzler und Nichtraucher. Außerdem engagiert er sich intensiv für den Tierschutz.

Martin Shaws Auftritte als "George Gently - Der Unbestechliche": "Kalte Rache" (2007), "Die Schuld der Väter", "Der Verbrannte" (beide 2008), "Giftige Lügen", "Vergeltung", "Tödliche Mission", "Böses Blut" (alle 2009), "Die Saat des Bösen", "Liebe und Verrat" (beide 2010), "Tödliches Verlangen", "Chinas letzter Job" (beide 2011), "Blinder Hass", "Adel verpflichtet", "Entführt" (alle 2012).

Weitere Serien und Filme mit Martin Shaw: "ITV Play of the Week: Travelling Light", "ITV Play of the Week: Love on the Dole" (beide 1967), "Public Eye" (Serie), "Sanctuary" (Serie), "For Amusement Only" (Serie), "City '68" (Serie, alle 1968), "Fraud Squad" (Serie), "Doctor in the House" (Serie), "ITV Saturday Night Theatre - Two Feet Off the Ground" (Serie), "Spezialauftrag" (Serie, alle 1969), "The Mating Machine" (Serie), "ITV Saturday Night Theatre - Hamlet" (Serie, beide 1970), "Doctor at Large" (Serie), "Play for Today - The Pigeon Fancier" (Serie, beide 1971), "Villains" (Serie, 1972), "Achilles Heel", "Helen: A Woman of Today" (Serie, beide 1973), "BBC Play of the Month - Electra", "Aquarius" (Serie, beide 1974), "Freie Hand für Barlow" (Serie), "BBC Play of the Month - Love's Labour's Lost" (beide 1975), "Sutherland's Law" (Serie), "Beasts" (Serie, beide 1976), "Jubilee" (Serie), "Task Force Police" (Serie), "Das Hotel in der Duke Street" (Serie), "BBC2 Play of the Week - Exiles", "Mit Schirm, Charme und Melone" (Serie, alle 1977), "Cream in My Coffee" (1980), "East Lynne" (1982), "Der Hund von Baskerville" (1983), "The Explorers" (1984), "Robin of Sherwood" (Serie, 1986), "Intrigue", "The Most Dangerous Man in the World" (beide 1988), "Cassidy" (1989), "Ladder of Swords", "Attentat in Birmingham" (beide 1990), "For the Greater Good" (Serie, 1991), "Screen one" (Serie, 1992), "The Scarlet Pimpernel" (Serie, 1999), "Always and Everyone" (Serie, 1999-2000), "Death in Holy Orders" (Serie, 2003), "The Murder Room" (Serie), "The Iceman Murder" (beide 2005), "Cranford" (Serie, 2007), "Apparition" (Serie, 2008), "Agatha Christie's Poirot - Three Act Tragedy" (Serie, 2010), "Mystery!" (Serie, 2011), "Playhous Presents" (Serie, 2012).


Zur Filmografie von Martin Shaw
TV-Programm
ARD

Die Pfefferkörner

Serie | 09:30 - 10:00 Uhr
ZDF

Das Dschungelbuch

Serie | 09:55 - 10:05 Uhr
RTL

Die Fakten-Checker

Report | 09:15 - 10:00 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 09:50 - 10:20 Uhr
SAT.1

The Voice of Germany

Unterhaltung | 08:05 - 11:00 Uhr
KabelEins

Unforgettable

Serie | 09:55 - 10:50 Uhr
RTL II

Eisbeben - Alarm in der Arktis

TV-Film | 08:15 - 10:00 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 09:50 - 10:15 Uhr
arte

360° Geo Reportage

Report | 09:45 - 10:40 Uhr
WDR

Singen macht glücklich

Musik | 09:50 - 10:20 Uhr
3sat

Alles, was Glück bringt

Report | 09:45 - 10:15 Uhr
NDR

Hamburg Journal

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
HR

NDR Talk Show

Talk | 09:00 - 11:05 Uhr
SWR

Landesschau Baden-Württemberg

Report | 09:30 - 10:15 Uhr
BR

Welt der Tiere

Natur+Reisen | 09:30 - 10:00 Uhr
Sport1

NORMAL

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
Eurosport

Ski Alpin

Sport | 09:15 - 10:30 Uhr
DMAX

Infomercial

Report | 09:50 - 10:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Der Quiz-Champion

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
ProSieben

Schlag den Star

Unterhaltung | 20:15 - 00:40 Uhr
SAT.1

Hotel Transsilvanien

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte

Rasputin

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Cenerentola

Musik | 20:15 - 22:20 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
HR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
SWR

Weihnachts-Männer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Dear Abby - Die (S)Ex-WG

Spielfilm | 23:00 - 00:45 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps So weit die Füße tragen

Spielfilm | 23:40 - 01:35 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
SWR

TV-Tipps Die Liebe meines Lebens

Spielfilm | 21:50 - 23:20 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Fargo - Blutiger Schnee

Spielfilm | 22:20 - 23:50 Uhr
RBB

TV-Tipps Das fünfte Element

Spielfilm | 23:50 - 01:50 Uhr
One

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel