Peter Alexander

Peter Alexander hält immer noch den Einschaltquotenrekord im deutschen Fernsehen Vergrößern
Peter Alexander hält immer noch den Einschaltquotenrekord im deutschen Fernsehen
Peter Alexander Neumayer
Geboren: 30.06.1926 in Wien, Österreich
Gestorben: 12.02.2011 in Wien, Österreich

Über den "Heile-Welt-Apostel" kann man denken, was man will. Sein Handwerk hatte der Schlagersänger, Schauspieler und Entertainer stets verstanden und sein Bekanntheitsgrad ist geradezu phänomenal. 97 Prozent aller Deutschen kennen den Sohn eines Bankkassierers laut Umfrage. Die meisten mögen Peter Alexander, den Mann mit dem Küss-die-Hand-Charme, dem samtigen Blick und dem Schmalz in der Kehle.

Vierzig Jahre lang wusste dieser Charmeur die Säle zu füllen, bescherte er dem Fernsehen mit großen Samstagabend-Shows wie "Peter Alexander präsentiert Spezialitäten" (ZDF, Start 1969), "Peter Alexanders Wunschkonzert" und "Wir gratulieren" Einschaltquoten, von denen die Programmdirektoren heute nur noch träumen - natürlich gab es damals auch weniger Sender-Konkurrenz. Im Fernsehen sind die Zeiten solcher Shows längst passé. Auf der Bühne blieb Peter Alexander aber weiterhin ein gern gesehener Unterhaltungskünstler. Noch 1990, kurz vor seinem 65. Geburtstag, absolvierte der Profi in 20 deutschen Städten noch 26 Auftritte. Dazu gab es noch eine neue Langspielplatte: "Das tu ich alles aus Liebe".

Sein Opa besass ein Plattengeschäft, und der kleine Peter soll sich schon als Vierjähriger mit hellem Sopran, Bass- und Tenorpartien hervorgetan haben. Das Klavierspiel erlernte er im Alter von zehn Jahren. In den Offiziers-Casinos saß während der Kriegsgefangenschaft Peter Alexanders erstes Publikum. Zu dieser Zeit reifte in ihm der Entschluss, Musiker zu werden. Wenige Jahre später, 1951, erschien eine erste Platte. 1953 war er Sieger im Münchner Schlagerwettbewerb. Da hatte er schon seinen ersten Film gedreht: "Verlorene Melodie" (1952). Mehr als zwei Dutzend Heimat-, Musik- und Klamottenfilme sollten es schließlich werden, darunter auch bekanntere wie "Ich bin kein Casanova" (1959), "Peter schießt den Vogel ab" (1959), "Kriminaltango" (1960), "Im Weißen Rößl" (1960), "Die Abenteuer des Grafen Bobby" und "Die Fledermaus" (beide 1961), "Charleys Tante" (1963) oder "Hurra, die Schule brennt -­ Die Lümmel von der ersten Bank", Teil 4 (1969).

Ende der Sechzigerjahre rief das Fernsehen. Erst als Gast, dann als Entertainer mit eigenen Shows brachte es Peter Alexander auf mehr als 600 TV-Auftritte. "Peter der Große" wurde er in der TV-Branche genannt. Als Ursache für diesen Erfolg wurde gern sein Talent angeführt, in immer neue Rollen zu schlüpfen. Mal war er der romantische Sänger, mal der feine Pinkel, mal der Kumpel der kleinen Leute, mit denen er für "Die kleine Kneipe in unserer Straße" schwärmte. Ein anderes Mal zog er große und kleine Tiere in Sketchen durch den Kakao. 1990 zeigte sich "Peter der Große" noch einmal mit einer Show im Fernsehen. Zu seinen Gästen in "Peter Alexander: Ein Herz für Berlin" gehörte der damals bereits sehr betagte Heinz Rühmann, den Peter Alexander hier noch einmal auf die Bühne brachte.

Eine Ausdehnung seiner Karriere nach Übersee kam dem Wiener nie recht in den Sinn. Dafür war der Mann, der seinen Hochzeitstag mit seiner Ehefrau und Managerin Hilde nie vergessen haben will, zu bodenständig. Der Tod seiner Frau im Jahr 2003 hatte ihn entsprechend mitgenommen, vor die Kamera wollte er seitdem nicht mehr. Der Vater von zwei Kindern, Sohn Michael und Tochter Susanne (sie starb 2009 bei einem Unfall), lebte die meiste Zeit seines Lebens in einer Villa im Tessin, starb aber in seiner Geburtsstadt Wien.

Weitere Filme mit Peter Alexander: "Verliebte Leute", "Große Starparade" (beide 1954), "Liebe, Tanz und 1000 Schlager", "Bonjour Kathrin" (beide 1955), "Musikparade", "Kirschen in Nachbars Garten", "Ein Mann muss nicht immer schön sein" (alle 1956), "Liebe, Jazz und Übermut", "Das Schloss in Tirol", "Das haut hin" (alle 1957), "Wehe, wenn sie losgelassen", "Unser Pauker ist der Beste", "So ein Millionär hat's schwer", "Schlag auf Schlag", "Münchhausen in Afrika" (alle 1958), "Salem Aleikum" (1959), "Ich zähle täglich meine Sorgen" (beide 1960), "Saison in Salzburg" (1961), "Hochzeitsnacht im Paradies", "Die lustige Witwe", "Das süße Leben des Grafen Bobby" (alle 1962), "Schwejks Flegeljahre", "Der Musterknabe" (beide 1963), "Und sowas muss um acht ins Bett", "Hilfe - meine Braut klaut" (beide 1964), "Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens" (1965), "Bel Ami 2000 oder: Wie verführt man einen Playboy?" (1966), "Die Lümmel von der ersten Bank - Zum Teufel mit der Schule" (1968), "Hauptsache Ferien" (1972).


Zur Filmografie von Peter Alexander Neumayer
Kommentare
TV-Programm
ARD

Die Sendung mit der Maus

Kinder | 09:30 - 10:00 Uhr
ZDF

sonntags

Report | 09:33 - 10:00 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 08:00 - 13:00 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 09:35 - 10:00 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 09:25 - 10:20 Uhr
RTL II

X-Factor: Das Unfassbare

Serie | 09:05 - 10:05 Uhr
arte

Unter dem Teppich

Spielfilm | 09:35 - 11:25 Uhr
WDR

Sinfonieorchester in NRW

Musik | 09:25 - 10:50 Uhr
3sat

Bodenseepolizei

Report | 09:05 - 09:50 Uhr
NDR

Hamburg Journal

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
MDR

Wanderlust!

Natur+Reisen | 09:30 - 10:13 Uhr
HR

Liebeskummer

Report | 09:25 - 09:55 Uhr
SWR

Max und Moritz

Report | 09:30 - 10:25 Uhr
BR

Siebenschön

Spielfilm | 09:00 - 10:00 Uhr
Sport1

Bundesliga Pur Klassiker

Sport | 09:30 - 11:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 09:15 - 10:15 Uhr
DMAX

Heli-Loggers

Serie | 08:50 - 09:50 Uhr
sixx

Der Hundeflüsterer

Natur+Reisen | 09:00 - 10:00 Uhr
ARD

Polizeiruf 110

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Katie Fforde: Du und ich

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

TV-Tipps Rubbeldiekatz

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
ProSieben

Transformers: Ära des Untergangs

Spielfilm | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Navy CIS

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Grill den Henssler

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
KabelEins

Wo ist Fred?

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
arte

TV-Tipps Wenn Liebe so einfach wäre

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
WDR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Bodensee - Wildnis am großen Wasser

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Landpartie

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Steimles Welt

Report | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Giraffe, Erdmännchen & Co. XL

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Poker

Sport | 21:30 - 22:30 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 20:30 - 20:55 Uhr
sixx

The Glass House

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
RTL

TV-Tipps Rubbeldiekatz

Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
arte

TV-Tipps Wenn Liebe so einfach wäre

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Tödliche Versuchung

TV-Film | 21:40 - 23:10 Uhr
EinsFestival

TV-Tipps Der lange Weg nach Hause

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Tele 5

TV-Tipps Stalag 17

Spielfilm | 20:15 - 22:34 Uhr

Aktueller Titel