Rolf Hoppe

Hier ist doch viel Platz! Rolf Hoppe (Foto mit Iris Berben) hat große Pläne Vergrößern
Hier ist doch viel Platz! Rolf Hoppe (Foto mit Iris Berben) hat große Pläne
Rolf Hoppe
Geboren: 06.12.1930 in Ellrich/Harz, Deutschland

Er wirkt ganz sanft, liebenswert und leise als könne er kein Wässerchen trüben, dieser General und Kunstliebhaber in István Szabós "Mephisto" (1980), der Gauleiter Streicher in Joseph Vilsmaiers "Comedian Harmonists" (1997), der Pate von Dresden, Heinz Banaranowski, im TV-Dreiteiler "Sardsch - Die Jagd beginnt" (1997), und doch sind diese drei Charaktere, die Rolf Hoppe so naturgetreu dämonisch verkörpert, äußerst gefährlich.

Der General, ein alter ego von Hermann Göring, ist der große Verführer des begnadeten Schauspielers Hendrik Höfgen/Gustaf Gründgens, gespielt von Klaus Maria Brandauer, der Gauleiter, dessen Kunst- und Musikliebe so weit geht, dass er selbst die Juden innerhalb der Musikergemeinschaft dulden will, wenn sie sich in ihrer Liedauswahl ein bisschen nach seinem Geschmack richten und auch einmal "Am Brunnen vor dem Tore" singen. Schließlich der Pate von Dresden, der mit versonnenem Gesicht über die Tasten seines Flügels streicht und eiskalte, unmenschliche Entscheidungen trifft.

Hoppe ist wie geschaffen für das Dämonisch-Böse und ganz selten darf er einmal freundlich sein. Kinder lieben ihn besonders als molligen Freund, zu dem man Vertrauen haben kann: sein Lokführer Kastler in "Die Lok" (1991), die Titelfigur in "Hans Röckle und der Teufel" (1974) oder der Schleusenwärter in "Susanne und der Zauberring" (1973). Bei uns wenig bekannt sind seine komischen Rollen etwa in "Die Hosen des Ritter von Bredow" (1973) und der Jupiter in "Orpheus in der Unterwelt" (1974). Vor allem aber der Tresorknacker Bruno Markward an der Seite von Otto Sander und Götz George in Frank Beyers "Der Bruch" (1988).

Hoppe ist Familienmensch und Pferdeliebhaber (Mehrteiler: "Die Rennbahn") und mit Leib und Seele Dresdner, zwei Eigenschaften, die es ihm beispielsweise unmöglich gemacht hätten, in den Westen auszuwandern. Dabei sind drei seiner frühen Rollen dem 11. Plenum des Zentralkommitees der SED zum Opfer gefallen: sein Lehrer Eifler in "Karla" (1966), der Himmelblau in "Fräulein Schmetterling" und der Gasmeister Rudi Wiesen in "Der Frühling braucht Zeit" (beide 1965). Von 1963 an arbeitet Hoppe in DEFA-Filmen und Produktionen des DDR-Fernsehens. Als er durch seine Göring-Darstellung im "Mephisto" 1981 einem internationalen Publikum bekannt wird, hat er in der DDR bereits mehr als 90 (!) Kino- und TV-Filme beziehungsweise Serien hinter sich. 1997 konnte man den Schauspieler auch noch in der wunderbaren Neuverfilmung des "Der Hauptmann von Köpenick" von Frank Beyer sehen.

Weitere Filme mit Rolf Hoppe:

  • Die Sechzigerjahre

    "Frau Venus und ihr Teufel" mit Manfred Krug, "Hauptmann Florian von der Mühle" (beide 1967), "Ich war neunzehn" mit Jaecki Schwarz, "Spur des Falken", "Die Nacht im Grenzwald", "Mohr und die Raben von London" (alle 1968), "Weiße Wölfe" (1969).

  • Die Siebzigerjahre

    "Tödlicher Irrtum" (1970) mit Armin Mueller-Stahl, "Die Brüder Lautensack", "Männer ohne Bart", "Goya" (alle 1971), "Eolomea", "Die Zwillinge" (beide 1972), "Apachen" mit Fred Delmare, "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" (beide 1973), "Der nackte Mann auf dem Sportplatz", "Kit & Co - Lockruf des Goldes", "Ulzana" (alle 1974), "Die Bösewichter müssen dran", "Polizeiruf 110 - Die Rechnung geht nicht auf" (beide 1975), "Daniel Druskat" (TV-Mehrteiler), "Beethoven - Tage aus einem Leben" (beide 1976), "Polizeiruf 110 - Doppeltes Spiel", "Volpone" (beide 1978).

  • Die Achtzigerjahre

    "Die Gerechten von Kummerow", "Rächer, Retter und Rapiere" (TV-Serie), "Bahnwärter Thiel", "Das Graupenschloss", "Sonjas Rapport", "Der lange Ritt zur Schule", "Frühlingssinfonie" (alle 1982), "Mein Vater ist ein Dieb" (1983), "Allein gegen die Mafia", "Ärztinnen", "Das Haus am Fluss", "Die Grünstein-Variante", "Die Hälfte des Lebens" mit Ulrich Mühe, "Wer war Edgar Allan?" (alle 1984), "Der Staatsanwalt hat das Wort - Hubertusjagd", "Besuch bei Van Gogh", "Sachsens Glanz und Preußens Gloria", "Kaiser und eine Nacht", "Irrläufer" (alle 1985), "Der Nachbar", "Johann Strauss - Der König ohne Krone", "Ein Chinese sucht seinen Mörder", "Chronik einer Fürstenfamilie" (alle 1986), "Liane" (1987), "Bangkok Story" (1988), "Pestalozzis Berg" mit Gian Maria Volonté, "Ein brauchbarer Mann" (beide 1989).

  • Die Neunzigerjahre

    "Bronsteins Kinder", "Das Licht der Liebe" (beide 1990), "Ende der Unschuld" mit Udo Samel, "Mein Bruder, der Clown", "Schtonk" (alle 1991), "Das Traumschiff", "Der demokratische Terrorist" mit Stellan Skarsgård, "Das große Fest", "Die Männer vom K3 - Halali für einen Jagdfreund", "Brandnacht", "Der absurde Mord" (alle 1992), "Die Elefantenbraut", "Mario und der Zauberer" mit Anna Galiena, "Alles Glück dieser Erde" (TV-Serie), "Rosamunde Pilcher - Stürmische Begegnung" (alle 1993), "Durchreise" mit Simone Thomalla, "Spreebogen" mit Hannelore Elsner, "Tatort - Der schwarze Engel" mit Ulrike Folkerts, "Allein gegen die Mafia 7", "Im Zweifel für..." (TV-Mehrteiler), "Wachtmeister Zumbühl" (alle 1994), "Zu treuen Händen", "Nadja - Heimkehr in die Fremde", "Dig, Dag und Ritter Runkel" (Stimme), "Unser Mann" mit Peter Sattman, "Matulla & Busch" (alle 1995), "Geisterstunde - Fahrstuhl ins Jenseits" mit Thomas Heinze, "Im Rausch der Liebe", "Lorenz im Land der Lügner" mit Marianne Sägebrecht, "Polizeiruf 110 - Kurzer Traum" mit Katrin Saß , die drei "Tatort"-Folgen "Der Spezialist", "Parteifreunde" und "Schlaflose Nächte" (alle 1996), "Eine Sünde zuviel" mit Heiner Lauterbach, "Rot wie das Blut" mit André Eisermann, "Sterben ist gesünder", "Tatort - Tödlicher Galopp" mit Peter Sodann, "Frauen Morden leichter" (TV-Reihe), "Zucker für die Bestie" (alle 1997), "Der Handymörder", "Feuerläufer - Der Fluch des Vulkans", "Hans im Glück", "Mörderisches Erbe - Tausch mit einer Toten" mit Christoph Waltz, "Palmetto", "Klemperer - Ein Leben in Deutschland" (TV-Mehrteiler), "Letzter Atem" (alle 1998), "Am Ende siegt die Liebe", "Der Bunker - Eine todsichere Falle", "Das Rätsel des blutroten Rubins", "Rosamunde Pilcher - Klippen der Liebe", "Allein gegen die Mafia 10" (alle 1999).

  • Seit dem Jahr 2000

    "Models" mit Annett Rennberg, "Die Verbrechen des Professor Capellari - Milenas Bücher" (beide 2000), "Der Bulle von Tölz - Der Liebespaarmörder", "Der letzte Zeuge - Gerichtsmediziner Dr. Kolmaar" (beide 2001), "Friedrich Freiherr von der Trenck - Zwei Herzen gegen die Krone" (2002), "Wilsberg - Tod einer Hostess", "Tatort - Der schwarze Troll" (beide 2003), "Alles auf Zucker!", "Donna Leon - Acqua Alta" (beide 2004), "Giganten: Goethe - Magier der Leidenschaften", "Commissario Laurenti - Tod auf der Warteliste" (beide 2007), "Der Besuch der alten Dame", "Hand in Hand", "Commissario Laurenti - Der Tod wirft lange Schatten" (alle 2008), "Commissario Laurenti - Totentanz", "Ich, Tomek" (beide 2009), "Bittere Kirschen" (2011), "Wir wollten aufs Meer", "Spreewaldkrimi - Eine tödliche Legende" (beide 2012).

Buch-Tipp: "Der Schauspieler Rolf Hoppe - Von Dresden in die Welt", von Eberhard Görner, Henschel-Verlag (ISBN: 3-89487- 253-5).

Zur Filmografie von Rolf Hoppe
TV-Programm
ZDF

heute

Nachrichten | 19:00 - 19:20 Uhr
RTL

Alles was zählt

Serie | 19:05 - 19:40 Uhr
VOX

Das perfekte Dinner

Unterhaltung | 19:00 - 20:00 Uhr
ProSieben

Galileo

Report | 19:05 - 20:15 Uhr
SAT.1

Die Ruhrpottwache

Report | 19:00 - 19:55 Uhr
KabelEins

Achtung Notaufnahme!

Report | 18:55 - 19:30 Uhr
RTL II

Berlin - Tag & Nacht

Serie | 19:00 - 20:00 Uhr
RTLplus

Jeopardy!

Unterhaltung | 19:05 - 19:25 Uhr
arte

Die Menschen vom Inle See

Report | 18:25 - 19:10 Uhr
WDR

Aktuelle Stunde

Nachrichten | 18:45 - 19:30 Uhr
3sat

Heute

Nachrichten | 19:00 - 19:20 Uhr
NDR

DAS!

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
HR

Service: gesundheit

Gesundheit | 18:50 - 19:15 Uhr
SWR

Landesschau

Report | 18:45 - 19:30 Uhr
BR

mehr/wert

Report | 19:00 - 19:30 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 18:00 - 19:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Bergretter

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Eine zauberhafte Nanny

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

A.I. - Künstliche Intelligenz

Spielfilm | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL II

Die Kochprofis - Einsatz am Herd

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Monk

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Mensch, Hund!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

NDR//Aktuell extra

Report | 20:15 - 20:30 Uhr
MDR

Voss & Team

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
HR

Das große Hessenquiz

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

quer

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Fußball Live - UEFA Europa League

Sport | 21:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Der unglaubliche Hulk

Spielfilm | 22:10 - 00:20 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Weihnachts-Männer

TV-Film | 22:15 - 23:45 Uhr

Aktueller Titel