Rupert Everett

Erfolgreicher Schauspieler und Autor: Rupert Everett Vergrößern
Erfolgreicher Schauspieler und Autor: Rupert Everett
Fotoquelle: Entertainment Press/shutterstock.com
Rupert Everett
Geboren: 29.05.1959 in Norfolk, Großbritannien

Für die grandiose Darstellung des homosexuellen Freundes von Julia Roberts in "Die Hochzeit meines besten Freundes" wurde er 1997 mit einer Golden-Globe-Nomierung belohnt: Rupert Everett. Kein Wunder, dass Everett der Figur so viel Leben einhauchen konnte, war er doch selbst eine Zeitlang dem gleichen Geschlecht zugetan. In seiner Kindheit hatte Everett zunächst gar nichts mit der Schauspielerei zu tun. Im Alter von sieben Jahren schickten ihn seine Eltern auf das Amplesforth College, wo er von Benediktinner-Mönchen unterrichtet wurde. Zunächst wollte er klassischer Pianist werden.

Mit 15 entdeckte er jedoch seine schauspielerische Ader, verließ die Schule und riss nach London aus, wo er sicher sein Geld mit Prostitution verdiente. Doch das ging nicht lange gut, schließlich zog er nach Schottland. Dort fand er auch bald einen Job am Citizen's Theatre of Glasgow und schuf 1982 die Rolle des Guy Everett für die Westend-Production of "Another Country". In der Filmadaption von 1984 (Regie: Marek Kanievska) machte Rupert Everett in der Rolle eines schwulen Spions erstmals auch als Filmschauspieler auf sich aufmerksam.

Es folgten Auftritte an der Seite von [pe.miranda_richardson:Miranda Richardson] in Mike Newell "Dance with a Stranger - Geliebt bis in den Tod" (1985). 1987 sah man ihn auch in Francesco Rosis "Chronik eines angekündigten Todes". Sein 87er US-Film-Debüt an der Seite von Bob Dylan in "Hearts of Fire" war jedoch einen Riesen-Flop. Danach tauchte er erst einmal ab und zog sich nach Paris zurück, wo er einen semi-autobiographischen, ungemein erfolgreichen Roman mit dem Titel "Hello, Darling, Are You Working?" schrieb.

Schließlich stand er aber doch wieder vor der Kamera, so 1991 in Paul Schraders "Trost von Fremden" zusammen mit Natasha Richardson. Es folgte ein gelungener Auftritt in Robert Altmans Modespektakel "Prêt-à-Porter" und in Nicholas Hynters "King George - Ein Königreich für mehr Verstand" gab Everett ein Gala-Vorstellung als fetter und fauler Prince of Wales. Über seine nächsten Filme, den Schocker "Dellamorte Dellamore" (1994) von Michele Soavi, und "Dunston - Allein im Hotel" (1996), in dem Everett an der Seite Faye Dunaways und eines Orang-Utans spielte, wollen wir uns an dieser Stelle nicht weiter auslassen. Vielmehr war Everett nebenbei auch immer wieder im Theater zu sehen. Unter anderem trat er in Oscar Wildes "The Importance of Being Earnest" und in Tennessee Williams' "The Milk Train Doesn't Stop Here Anymore" auf.

Nach seinem Erfolg in "Die Hochzeit meines besten Freundes" überzeugte Everett auch in der Rolle des Christopher Marlowe in John Maddens "Shakespeare in Love" (1998). Klasse war auch seine Darstellung des kriminellen Lovers von Jonathan Rhys Meyers in Michael Radfords "B. Monkey" (1997). Ebenfals bemerkenswert: die Shakespeare-Verfilmung "Ein Sommernachtstraum" (1999) mit Kevin Kline und Michelle Pfeiffer, in "Inspektor Gadget" (1999) mit Matthew Broderick und der Madonna-Film "Ein Freund zum Verlieben" (2000).

Auch als Autor ist Rupert Everett weiter erfolgreich. Sein oben schon erwähnter Roman "Hello, Darling, Are You Working?" wurde bereits für die Leinwand adaptiert, und auch sein nächstes Werk, "The Hairdresser of St. Tropez", erregte große Aufmerksamkeit. Everetts neuer Roman "Guilt Without Sex: A Jewish Bestseiler" ist bereits fertig. Everett arbeitete übrigens lange Zeit als Model und war Repräsentant für Yves St. Laurents Parfumserie Opium.

Weitere Filme mit Rupert Everett: "The Manhood of Edward Robinson" (1981), "A Shocking Accident", "König Artus" (beide 1982), "Princess Daisy" (TV), "Real Life", "Palast der Winde" (alle 1983), "Duet for One", "Brille mit Goldrand", "Was vom Leben übrigbleibt" (alle 1986), "Tolérance" (1989), "Der ganz normale Wahnsinn" (1992), "Shooting Angels" (1993), "Ein perfekter Ehemann" (1999), "South Kensington" (2001), "Ernst sein ist alles", "The Wild Thornberrys" (Stimme), "Who Shot Victor Fox", "Gefährliche Liebschaften", "Cromwell & Fairfax" (alle 2002), "Sherlock Holmes - Der Seidenstrumpfmörder", "Stage Beauty" (beide 2004), "Geliebte Lügen", "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia" (Stimme im Original, beide 2005), "Quiet Flows the Don" (2006), "Shrek der Dritte" (Stimme im Original), "Der Sternwanderer", "Die Girls von St. Trinian" (alle 2007), "Wild Target - Romanze in Blei" (2010), "In guten Händen" (2011), "Parade's End - Der letzte Gentleman" (2012).


Zur Filmografie von Rupert Everett
TV-Programm
ARD

Brisant

Report | 17:10 - 17:47 Uhr
ZDF

ZDF SPORTextra

Sport | 10:05 - 18:00 Uhr
RTL

Familien Duell

Unterhaltung | 17:15 - 17:45 Uhr
VOX

Shopping Queen

Serie | 16:55 - 17:55 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 17:30 - 18:00 Uhr
SAT.1

K 11 - Kommissare im Einsatz

Serie | 17:30 - 18:00 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 17:25 - 18:20 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 17:05 - 17:50 Uhr
arte

ARTE Reportage

Report | 17:05 - 18:00 Uhr
WDR

Meisterküche

Report | 17:15 - 17:45 Uhr
3sat

Pfarrer Braun

Serie | 16:30 - 18:00 Uhr
NDR

Max Giesinger rockt hinter Gittern

Report | 17:30 - 18:00 Uhr
MDR

Sport im Osten

Sport | 16:30 - 18:00 Uhr
HR

Was heißt hier "heilige" Familie?

Report | 17:30 - 17:58 Uhr
SWR

Sport am Samstag

Sport | 17:30 - 18:00 Uhr
BR

Blickpunkt Sport

Sport | 17:15 - 17:45 Uhr
Sport1

Storage Hunters

Report | 17:30 - 18:00 Uhr
Eurosport

Skispringen

Sport | 15:30 - 17:45 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 17:15 - 18:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
ZDF

Der Quiz-Champion

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL

Das Supertalent

Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
ProSieben

Schlag den Star

Unterhaltung | 20:15 - 00:40 Uhr
SAT.1

Hotel Transsilvanien

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr
KabelEins

Hawaii Five-0

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
arte

Rasputin

Report | 20:15 - 21:05 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Cenerentola

Musik | 20:15 - 22:20 Uhr
NDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
MDR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
HR

Die Schlager des Jahres

Unterhaltung | 20:15 - 22:55 Uhr
SWR

Weihnachts-Männer

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Dear Abby - Die (S)Ex-WG

Spielfilm | 23:00 - 00:45 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps So weit die Füße tragen

Spielfilm | 23:40 - 01:35 Uhr
ARD

TV-Tipps Frag doch mal die Maus

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX

TV-Tipps Peter & Wendy

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
SWR

TV-Tipps Die Liebe meines Lebens

Spielfilm | 21:50 - 23:20 Uhr
BR

TV-Tipps Nebenwege

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Fargo - Blutiger Schnee

Spielfilm | 22:20 - 23:50 Uhr
RBB

TV-Tipps Das fünfte Element

Spielfilm | 23:50 - 01:50 Uhr
One

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr

Aktueller Titel