Sofie Gråbøl

Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl Vergrößern
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland bekannt: Sofie Gråbøl
Fotoquelle: ZDF/Tine Harden
Anne Sofie Gråbøl
Geboren: 30.07.1968 in Frederiksberg, Dänemark

Seit sie als 17-Jährige ihr Debüt in "Barndommens gade" (1986) gab, hat sich Sofie Gråbøl von der Jung-Mädchen-Darstellerin zu einer souveränen Charakterschauspielerin entwickelt. Sofie Gråbøl ist ein Naturtalent, das als Allround-Darstellerin mit wirkungsvoller Ausstrahlung jederzeit recht vielseitig besetzt werden kann. Eine Schauspielausbildung hat sie nie genossen, mittlerweile kann sie allerdings schon auf eine ansehnliche Zahl an Film- und Fernsehproduktionen verweisen.

Mit großen Augen zum Erfolg

Ein bisschen schaut sie immer aus, als habe man ihr das Butterbrot geklaut. Ihre großen Augen können mit einem leichten Vorwurf blicken, so dass man ihr sofort helfen oder sie in den Arm nehmen möchte. Diese Mischung aus leichter Naivität und Überforderung konnte sie vor allem in ihre Rolle in der dänischen TV-Serie "Nikolaj og Julie" (TV-Serie, 2002-2003) einbringen. Eine romantische Serie, die alle Facetten des Paarverhaltens, des Singlelebens und der Freundschaft aufzeigt. In leicht chaotisch, parodistischer Weise erzählt die TV-Produktion den Alltag der 'Thirtysomethings' in Kopenhagen und bringt alle generationstypischen Probleme auf den Tisch. Die Erfolgsserie, die auch in Norwegen und Schweden ausgestrahlt wurde, erhielt 2003 einen Emmy.

Dem deutschen Publikum ist sie aus einer Vielzahl dänischer Filmen bekannt, die regelmäßig im Fernsehen gesendet werden. Ob als lauter-als-Meg Ryan-stöhnende Braut in "Mifune" oder als leicht verwirrte Gangsterfreundin in "Flickering Lights", Sofie Gråbøl spielt sich - recht exzessiv - in Erinnerung. Auch durch ihre Zusammenarbeit mit der Regisseurin Susanne Bier wurde sie von einem breiten Publikum wahrgenommen. Durch Biers Komödie "Der einzig Richtige" (1999) schaffte sie den Durchbruch als Komödiendarstellerin.

Großer Erfolg als Kommissarin Lund

Doch neben den ganzen Popcorn-Kinofilmen, kann sie auch auf eine Vielzahl an ernsten und ernst zu nehmenden Rollen verweisen. Für ihre Darstellung in "Die Augen des Wolfes" (1986) und "Schwarze Ernte" (1993) erhielt sie jeweils den Bodil-Preis. Außerdem spielte die dänische Ausnahmedarstellerin, die sich 1991 erfolglos an der staatlichen-dänischen Theaterschule beworben hatte, an verschiedenen Theatern in Dänemark. Für ihre Arbeit auf der Bühne erhielt sie - trotz fehlender Ausbildung - diverse Preise. Aufsehen erregte die Darstellerin 2008 in der Titelrolle der zehnteiligen Krimireihe "Kommissarin Lund - Das Verbrechen", in der sie den Mörder eines jungen Mädchens überführen soll. Die dänisch-deutsche Koproduktion, die auf dem ZDF ausgestrahlt wurde, gehört zu einer der besten Arbeiten des Genres und wurde sowohl von Kritik wie Publikum hoch gelobt. Kein Wunder, dass 2010 erneut ein Zehnteiler (in fünf Doppelfolgen) um die toughe Kommissarin ausgestrahlt wurde. Die einzelnen Folgen: "Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (1)", "Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (2)", "Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (3)", "Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (4)", "Kommissarin Lund - Das Verbrechen II (5)". 2012 schließlich entstand die dritte Staffel mit der Auftaktfolge "Kommissarin Lund: Das Verbrechen".

Weitere Filme und Serien mit Sofie Gråbøl: "Sorgagre", "Pelle der Eroberer" (beide 1987), "Jorden er giftig", "Rami og Julie" (beide 1988), "Kära farmor" (1990), "Høfeber" (1991), "Der Klang der Stille" (1992), "De Skrigende halse" (1993), "Nightwatch - Nachtwache" (1994), "Carmen & Babyface" (1995), "Pan" (1995), "Den Store Kul-Tur", "Fede tider" (beide 1996), "Sinans bryllup", "Gnadenlose Verführung", "Insel der Finsternis" (alle 1997), "H.C. Andersen og den skæve skygge" (Sprecherin, 1998), "En Sjælden fugl", "Taxa" (TV-Serie, beide 1999), "Gengangere" (2000), "Grev Axel" (2001), "Livsforsikringen" (2003), "Lad de små børn", "Fjernsyn for voksne" (TV-Serie, beide 2004), "Anklaget", "Den Rette ånd" (beide 2005), "The Boss of It All" (2006), "Vikaren", "Daisy Diamond" (alle 2007).


Zur Filmografie von Anne Sofie Gråbøl
TV-Programm
ARD

Rote Rosen

Serie | 09:05 - 09:55 Uhr
ZDF

Volle Kanne - Service täglich

Report | 09:05 - 10:30 Uhr
RTL

Betrugsfälle

Serie | 09:30 - 10:00 Uhr
VOX

Verklag mich doch!

Report | 08:40 - 09:45 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 09:15 - 09:40 Uhr
SAT.1

SAT.1-Frühstücksfernsehen

Report | 05:30 - 10:00 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 09:30 - 10:25 Uhr
RTL II

Frauentausch

Report | 09:00 - 11:00 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 09:30 - 09:50 Uhr
arte

Chinesen auf dem Vormarsch

Report | 09:25 - 10:20 Uhr
3sat

Kulturzeit

Kultur | 09:05 - 09:45 Uhr
NDR

Hamburg Journal

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
MDR

Wer weiß denn sowas?

Unterhaltung | 08:55 - 09:40 Uhr
HR

Hessenschau

Report | 09:30 - 09:58 Uhr
SWR

Landesschau Baden-Württemberg

Report | 09:35 - 10:20 Uhr
BR

Panda, Gorilla & Co

Natur+Reisen | 08:50 - 09:40 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 09:30 - 10:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 08:30 - 10:30 Uhr
DMAX

American Chopper

Serie | 08:50 - 09:50 Uhr
ARD

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

UEFA Champions League

Sport | 20:25 - 23:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Catch Me If You Can

Spielfilm | 20:15 - 23:05 Uhr
arte

TV-Tipps Der Gott des Gemetzels

Spielfilm | 20:15 - 21:30 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Expeditionen ins Tierreich

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

jetzt red i

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
ARD

TV-Tipps Aufbruch

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Der Gott des Gemetzels

Spielfilm | 20:15 - 21:30 Uhr
BR

TV-Tipps Salvador

Spielfilm | 23:30 - 01:25 Uhr
One

TV-Tipps Ray's Reeperbahn Revue 2016

Unterhaltung | 22:00 - 23:15 Uhr

Aktueller Titel