Werbegrafiker Leon und seine Freundin Sophie, Lokalredakteurin, warten auf den beruflichen Durchbruch. Da kommt Leon ein Zufall gerade recht. Er lernt im Taxi eine Frau kennen. Miriam, so heißt die Schönheit, verliert ihren Füller. Und während Leon überlegt, wie er der hübschen Reisebegleitung den Stift zurückgeben kann, kommt ihm abermals der Zufall zur Hilfe. Einen Tag nach der Taxifahrt ist Miriam auf allen Titelblättern. Nach dem mysteriösen Tod ihres Mannes startet sie nun als Chefin eines Kosmetik-Riesen durch. Als Leon entdeckt, dass in dem Füller weniger Tinte, dafür mehr Beruhigungsmittel ist, schmiedet er einen Plan, um an einen Traumjob in der Kosmetikbranche zu kommen. Und seine Frau springt auch auf den Zug auf. Sie träumt von der ganz großen Titelstory …

Eine feurige Löwin (Denise Virieu), Rex' schönes Herrchen (Gedeon Burkhard), TV-Sternchen Nadja Uhl und "Schattenmann" Stefan Kurt spannen uns ein wenig auf die Folter. Regie-Routinier Bodo Fürneisen ("Kommissar Rex", "Stockinger", "Schwarz greift ein", "Polizeiruf 110") stand Filmmaterial und eine ansehnliche Schauspieler-Crew zur Verfügung. Herausgekommen ist eine auf Hochglanz polierte Alltagsstory über Serien-Niveau.