Nachdem der Rancharbeiter Melquiades Estrada irrtümlich von einem Grenzpolizisten erschossen wurde, will die örtliche Polizei den Fall schnell vergessen. So wird die Leiche in einem Armengrab entsorgt. Doch Estradas Vorarbeiter Pete Perkins hat dem Mexikaner einst ein Grab in dessen Heimat versprochen. Um das Versprechen einzuhalten, sieht sich Pete gezwungen, den Todesschützen als Geisel zu nehmen, damit dieser den Leichnam wieder ausgräbt und nach Mexiko überführt. Doch mit dieser Aktion hat Pete bald eine ganze Horde der Grenzpolizei auf den Fersen ...

Das Regiedebüt von Schauspieler Tommy Lee Jones lässt kaum ein Genre aus. Die fast schon epische Breite der Geschichte über Rache, Freundschaft und Loyalität wirkt manchmal wie ein Drama, dann wie ein Western, um gleich anschließend wie ein Krimi zu funktionieren. Das Drehbuch stammt von keinem geringerem als Guillermo Arriaga, der mit "Babel", "21 Gramm" und "Amores perros" großen Anklang fand. Die beeindruckenden Bildern stammen von Oscar-Gewinner Chris Menges und alle Mimen spielen stark - vor allem Barry Pepper musste hier einiges über sich ergehen lassen. Einfach gut!

Foto: Kurt Media