Die Farben- und Teerfabrik Carl Julius Deutz feiert das 25-jährige Firmenjubiläum. Der Gründer, der Geheimrat, regiert Firma wie Familie mit unerbittlicher Autorität. Sein Sohn Friedrich Deutz, von einer Studienreise aus Amerika zurückgekommen, fällt wegen Widerspruchs in Ungnade. Er wird von der Geschäftsführung ausgeschlossen. Der andere Sohn, Ulrich, lädt zum Jubiläumsfest des genialen Chemikers Heinrich Beck ein, der sich in die Tochter des Geheimrats, Luise, verliebt. Friedrich tröstet sich mit Judith, der Tochter des Freundes der Familie und Bankiers Bernheim.Bei Kriegsbeginn wird Ulrich zum Heer eingezogen und tödlich verwundet. Die Kriegsrohstoffbehörde verlangt die Großproduktion von Salpeter, da Deutschland wegen der Seeblockade von Rohstoffen abgeschnitten ist. Bis es so weit ist, soll Giftgas hergestellt werden. Friedrich Deutz organisiert Tierversuche. Als Judith davon erfährt, nimmt sie sich das Leben.Großproduktionen erfordern viel Kapital. Gegen den Widerstand des Geheimrats wird die Gründung der Interessengemeinschaft der deutschen Teerfarbenindustrie betrieben, die "IG".