Eigentlich ist Carla von Zuhause abgehauen, um in Lyon Mode zu studieren. Doch bereits am Bahnhof klaut man ihr alle ihre Halbseligkeiten. Völlig mittellos nimmt sie das Angebot Ricos an, bei einem Bootsumbau Geld zu verdienen. Auf diesem Boot leben Lucie und deren Bruder Michael. Je länger Carla hier arbeitet, desto mehr fühlt sie sich erstmals wie in einem echten Zuhause. Als sie merkt, dass sie schwanger ist und es für eine Abtreibung bereits zu spät ist, geht sie mit Lucie einen kuriosen Pakt ein...

Und wieder ein Drama aus Deutschland, das mit mittelmäßiger TV-Inszenierung eine unglaubwürdige Geschichte erzählt und dabei die Nerven der Zuschauer mächtig strapaziert. Immerhin sind die Darsteller gut, vermögen es aber auch nicht wirklich, der Ausreißer-Story prickelnde Momente zu bescheren. Trotzdem gab's 2009 den Deutschen Filmpreis als bester Kinder- und Jugendfilm.

Foto: credofilm/Julia von Heinz