Alkohol hat einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf unsere Stimmung. Ob wir uns entspannt, aggressiv oder aber unwiderstehlich fühlen, hängt allerdings nicht nur mit dem jeweiligen Charakter zusammen.

Eine Studie hat kürzlich herausgefunden: Der Alkohol selbst macht die Stimmung. Heißt: Wer hochprozentiges trinkt, reagiert anders als nach Wein- oder Bier-Genuss.

Das fand die Wissenschaftlerin Kathryn Ashton zusammen mit Kollegen vom "Public Health Wales NHS Trust" in Cardiff und vom King's-College London heraus. Für ihre Forschungsarbeiten befragte sie etwa 30.000 Menschen aus 21 Ländern. Das Ergebnis: Entspannt fühlen sich vor allem Bier und Weißwein-Trinker. Rotwein dagegen macht eher lethargisch.

Hochprozentiges hat den größten Einfluss auf die Stimmung. Mehr als die Hälfte der Teilnehmer fühlte sich nach Gin Tonic und Co. selbstbewusst und energisch. "Sexy" fühlten sich immerhin fast 40 Prozent. Rund ein Drittel wird allerdings aggressiv. Dann lieber ein entspannender Weißwein.