Einmal im Jahr sollte sie richtig aufgeräumt werden – die Hausapotheke. Denn abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente haben im häuslichen Medizinschrank nichts zu suchen.

"Ist das Verfallsdatum eines Medikaments überschritten, darf es nicht mehr angewendet werden", warnt Thomas Benkert, Vizepräsident der Bundesapothekerkammer. "Das gilt auch, wenn das Medikament äußerlich einwandfrei erscheint."

Arzneistoffe verändern sich auch bei sachgemäßer Lagerung, diese Veränderungen sind aber nur selten äußerlich zu erkennen. Auf keinen Fall sollten aussortierte Medikamente die Toilette heruntergespült werden; das gefährdet das Grundwasser. Besser ist es, alte Arzneien in die Restmülltonne zu werfen. Dabei aber darauf achten, dass die Mülltonne nicht umfallen kann und unerreichbar für Kinder ist. Einige Apotheken bieten freiwillig an, Altmedikamente zu entsorgen.