13.08.2019 Tipps für den Alltag

Kein Futter für Fruchtfliegen

Von Claudia Kook
Fruchtfliegen lieben Obst ...
Fruchtfliegen lieben Obst ...  Fotoquelle: iStock

In der warmen Jahreszeit vermehren sich Fruchtfliegen schnell. Bis zu 400 Eier legt ein Weibchen nach der Paarung.

Zuhause lassen sich die Plagegeister mit einfachen Verhaltensregeln eindämmen. Alles, was in den Kühlschrank darf, sollte auch hineingelegt werden. Beim restlichen Obst, dem Kälte nicht guttut, und zum Beispiel bei Kartoffeln und Zwiebeln müssen sehr reife oder faule Früchte und Knollen sofort entsorgt werden. Und zwar am besten gleich nach draußen und nicht in den Mülleimer in der Küche. Ist der schlecht verschlossen, ist er ein Paradies für die Insekten.

Zudem sollte der Abfalleimer häufiger als sonst geleert werden. Offenes Lagern von Essen oder Getränken ist tabu – außer wenn eine Falle gebaut wird. In Limonade, Saft oder Essig mit etwas Spülmittel versinken die angelockten Fliegen.

Das könnte Sie auch interessieren