Tomaten, Karotten, Kartoffeln, grüner Salat und Erdbeeren sind die fünf Lebensmittel, deren Herstellung am wenigsten Wasser verbraucht.

Bei Tomaten sind es 110, bei Erdbeeren 280 Liter pro Kilo. Das hat das Verbraucherportal www.warenvergleich.de herausgefunden. Wasserfresser sind Kakao, Röstkaffee, Rindfleisch, Nüsse und Hirse.

Der Kakao führt die Statistik mit 27.000 Litern an, gefolgt von Röstkaffee (21.000 Liter) und Rindfleisch (15.500). Damit wird für die Produktion von Kakao rund 250-mal mehr Wasser eingesetzt als bei Tomaten.

Da nur Obst und Gemüse unter den Top 10 der sparsamsten und Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch unter den zehn verbrauchsintensivsten Produkten landeten, rechnet warenvergleich.de vor: Bei einem durchschnittlichen Pro-Kopf-Jahresverbrauch von 14,6 Kilo Rindfleisch spart ein fleischfreier Tag pro Woche genug Wasser, um anderthalb Jahre lang täglich warm duschen zu können.