Kommissarin Schwarz kannte den Toten aus der Zeitung: Hans Schaff, Risikokapitalgeber für Existenzgründer. Er war in seinem Büro erschlagen worden – mit dem Midas-Award, einer Auszeichnung, die er letztes Jahr erhalten hatte.

Schaffs Termine für heute standen in seinem elektronischen Kalender: "Theo und Linda im Bistro Goldesel, 12 Uhr." Theo Holland und Linda Asch waren Gründer, die Kapital von Schaff bekommen hatten.

Also wartete die Kommissarin jetzt mit Schaffs Assistentin im Bistro Goldesel. "Herr Schaff hatte herausgefunden, dass die beiden sich ihre Kapitalspritzen mit falschen Bilanzen erschlichen hatten", sagte die Assistentin. "Ich habe den Termin hier gestern persönlich mit jedem der beiden vereinbart."

Punkt zwölf Uhr kam Theo Holland herein. Kommissarin Schwarz informierte ihn über den Mord. Holland war geschockt. Es dauerte fast eine halbe Stunde, bis er wieder ansprechbar war. "Halten Sie mich etwa für den Mörder?", fragte er.

"Nein", sagte Schwarz. "Aber Linda Asch!" Warum?

Hier finden Sie die Lösung (einfach auf die Grafik klicken):